TV Weingarten Handball e.V.

Nächster verdienter Heimerfolg

Herren 1 spielen super erste Halbzeit und gewinnen

Nach dem Derbysieg gegen Vogt vor zwei Wochen gastierte die HSG Illertal in der Großsporthalle. Am Samstagabend zeigten die TVW Herren eine der besten Leistungen der Saison. Der Grundstein wurde in der der ersten Halbzeit gelegt. Illertal konnte allerdings nochmal aufholen. Weingarten siegte schlussendlich verdient mit 28:24 (19:11).

 

Die Gäste aus Illertal kamen ein bisschen besser ins Spiel und erzielten in der 3. Minute die 3:1-Führung. Doch die Gastgeber ließen sich vom schnellen Rückstand nicht beirren. Felix Ewert stellte mit drei Toren den Ausgleich her. Danach verloren die Gäste immer mehr das Spiel. Technische Ballverluste schlichen sich ein, doch auch eine hellwache Abwehr von Weingarten fing die Bälle heraus. Als Resultat dessen waren viele Tempo Gegenstöße, die der TVW in der ersten Hälfte alle verwandelte. Nach dem 4:4 Ausgleich erzielte Weingarten weitere sechs Tore in Folge. So stand es in der 14. Minuten schon 10:4. Danach erzielte Illertal zwei Tore, diese aber der TVW durch Moritz Ewert gleich wieder wettmachen konnte. Der Trainer der Gäste nahm schon in der 21. Minute seine zweite Auszeit. Allerdings kam es zu keiner Verbesserung des Illertaler Spiels. Maximilian Schoch und Patrick Wiedemann verwerteten weiter ihre Tempo-Gegenstöße. Der TVW baute seinen
Vorsprung bis zur Pause auf acht Tore aus. So ging es mit einem 19:11 Halbzeitstand in die Kabinen. Nach der Pause waren die Gäste nicht wieder zu erkennen. Die Zuschauer sahen plötzlich eine Struktur im Angriffsspiel der Gäste und erzielten Tore. Auf der Gegenseite haderte der TVW mit der Chancenverwertung, die im ersten Abschnitt überragend war. Durch einen 5-Tore-Lauf schrumpfte der Weingartner Vorsprung auf drei Tore. Eine viertel Stunde vor Schluss waren es dann nur noch zwei Tore, die die beiden Teams von einander trennte. Zehn Minuten vor Schluss, nach einer Auszeit des TV Weingartens, traf die Mannschaft von Trainer Mark Gmünder wieder das Tor. Schoch stell te mit weiteren zwei Toren eine vier Tore Führung her. Illertall vergab nun Chancen und kam nicht mehr ran. Am Ende steht dem 28:24-Sieg nichts im Wege.

TVW Trainer Mark Gmünder lobte seine Mannschaft nach dem Spiel: „Die erste Halbzeit war überragend, wir sind nach der Hektik am Anfang gut ins Tempospiel gekommen. In der zweiten Halbzeit hielt der gegnerische Torhüter überragend und Illertal kam auf 23:21 ran. Uns fehlte das Wurfglück, dass jetzt Illertal hatte. Die Abwehr war weiterhin okay. Der Knackpunkt war, als wir dann den 7. Feldspieler brachten und mit 4 Toren wegzogen.“ Er lobte die gute Abwehr mit den 24 Gegentoren. Nur zwei gegnerische Spieler erzielten aus seiner Sicht zu viele Tore.

Für den TVW spielten: Nuffer, Baur (beide Tor), Stieger (2), Wiedemann (3), Ströh (1), Eitel (1), Schoch (7), Franz (1), Pfau (1), Zülke (2), F. Ewert (3), M. Ewert (7), Felcini (3), Dörr