TV Weingarten Handball e.V.

Damen 1 wollen zweiten Derbysieg innerhalb von acht Tagen

Die SG Argental ist zu Gast.....

TV Weingarten – SG Argental

Samstag, den 09.03.2019, Anpfiff 18:00 Uhr in der Großsporthalle in Weingarten

Für die TVW-Damen steht das nächste mit Spannung zu erwartende Derby an

Für die erste Damenmannschaft des TVW blieb unter der Woche nur wenig Zeit den Derby-Sieg gegen die MTG Wangen vom vergangenen Samstag zu verarbeiten. Denn bereits heute steht das nächste prestigeträchtige Derby gegen die SG Argental vor heimischem Publikum an, bei dem es für die Welfenstädterinnen weiterhin um äußerst wichtige Punkte im Saison-endspurt geht.

Am vergangenen Samstagabend sah man nach dem Schlusspfiff in der Argenhalle in zufriedene TVW-Gesichter bei Spielern und der mitgereisten Anhängerschaft. Das Ergebnis von 25:20 sah am Ende aber „einfacher“ aus, als der Spielverlauf am Ende war. Trotz einer tollen Vorstellung ließ man lange Zeit zu viele Chancen liegen, und obwohl man die Partie eigentlich im Griff hatte, lag die MTG nach der Halbzeit selbst plötzlich erstmalig mit 16:14 in Front. Doch nach einer Auszeit hielt das Nervenkostüm der Welfen-städterinnen dieses Mal und man konterte mit einem 8:1 Lauf und brachte am Ende die Partie relativ sicher über die Runden. Für die Weingartenerinnen war dieser Erfolg sicherlich auch eine kleine Bestätigung ihrer Arbeit, nachdem man in der laufenden Saison zum Teil öfters in Front lag und durch nur eine kurze Schwächephase am Ende Punkte unnötig liegen ließ.

Symptomatisch war hierbei auch das Hinspiel gegen die SG Argental, als der TVW das Spiel in der ersten Hälfte im Griff hatte und deutlich mit 10:4 in Führung lag, aber dann durch eine kurze spielerische „Abwesenheit“ den Vorsprung herschenkte und danach nicht mehr richtig ins Spiel zurück fand. Am Ende unterlag man in Summe völlig unnötig mit 20:23.

Die Gäste aus Argental konnten eine Woche vor dem TVW - Sieg in Wangen ebenso den Allgäuerinnen ihre überhaupt erste Heimspielniederlage der Saison hinzufügen. Die SGA rangiert zwar aktuell nur ein Platz vor dem TVW und befindet sich rechnerisch ebenso noch im Abstiegskampf, doch die Gäste haben zum einen aktuell zwei Spiele weniger bestritten und zum anderen ein Restprogramm, das vermuten lässt, dass der Nichtabstieg mehr eine Art Formsache zu werden scheint.

Doch die Mannschaft um Trainer Uwe Bittenbinder will den Sack sicherlich schnellstmöglich zu machen und kann bei einem guten Saisonendspurt auch womöglich noch ein paar Plätze in der Tabelle nach oben klettern.

Die TVW-Abwehr muss in der heutigen Partie sicherlich wieder von Beginn an hellwach sein, um ihren eigenen Spielrhythmus zu finden. Die SGA verfügt mit Dalin Kozok die aktuell zweitbeste Torschützin der Liga und für den TVW gilt es, die Kreise der Topscorerin möglichst ähnlich wie im Hinspiel einzuschränken.

Aber am Ende lautet die Devise „Derby hin oder her“ – die Weingartenerinnen müssen sich erstmals auf ihre eigenen Stärken besinnen und vorallem wieder die mannschaftliche Geschlossenheit aus der Vorwoche an den Tag legen. Wenn der TVW dabei von Beginn, an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen kann, ist für den TVW das „Derby-Double“ innerhalb von acht Tagen mehr als nur möglich.

Der TVW will sich im Kampf um Platz 9 und dem gleichzeitigen Nichabstiegsplatz, im Saisonendspurt keinesfalls auf Schützenhilfe der Konkurrenz verlassen, will die kommenden beiden Heimspiele für sich entscheiden und hofft dabei auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen.

 



TVW Damen waren zuletzt siegreich in Wangen und fuhren zwei wichtige Punkte ein