TV Weingarten Handball e.V.

Damen 1 im Derby gegen die MTG Wangen

Samstag 20 Uhr Damen 1, davor Herren 1 um 18 Uhr, auf gehts ins Allgäu ......!

 

MTG Wangen - TV Weingarten

Samstag, den 09.03.2019, Anpfiff 20:00 Uhr in der Argenhalle in Wangen

Die TVW-Damen biegen in die finale Schlussphase der Saison ein

Bei der ersten Damenmannschaft stehen an den kommenden beiden Wochenenden nun die Derby's gegen Wangen und Argental an. Der TVW muss sich aktuell in den letzten Spielen aber parallel auch auf den TV Gerhausen konzentrieren, mit dem man sich im Fernduell um den einstelligen neunten Tabellenplatz duelliert, der gleichzeitig das „rettende“ Ufer darstellt.

Nach einer sicherlich schweren Saison 17/18 in der Württembergliga, einem Umbruch im Kader in der Folge, stehen die Welfenstädterinnen zum Ende der laufenden Saison aktuell auf dem neunten Tabellenplatz. Aktuell bahnt sich ein Duell mit dem TV Gerhausen (12:22) an, die nur einen Punkt hinter dem TVW (13:23) liegen. Bei drei fixen Absteigern scheinen aktuell für den HC Lustenau (4:28) und der TG Bettringen (5:27) nur noch rechnerische Möglichkeiten zu bestehen, die Klasse am Ende zu halten. Die SG Argental auf dem achten Rang sind zwar „nur“ drei Pluspunkte (16:18) vor den Weingartenerinnen, scheint der Klassenerhalt aber aufgrund des eigenen Restprogrammes eher eine Formsache zu werden.

Daher muss für die Welfenstädterinnen die Devise klar sein - in den letzten vier ausstehenden Saisonspielen muss nochmals alles kompensiert und in die Waagschale geworfen werden, und letztendlich zählen am Ende nur die Punkte auf der Habenseite.

Der TVW hat in der laufenden Saison zeitweise starke Leistungen abgerufen, mit viel Tempo nahezu jeden Gegner unter Druck setzen können, doch fehlte es zu oft etwas an der Konstanz bzw. auch dem nötigen Glück in der heißen Phase.

Hier kann man sicherlich auch das Hinspiel gegen die MTG Wangen heranziehen. Zunächst verschlief man die erste Viertelstunde (2:7), kämpfte sich dann überragend wieder zurück zu einer Pausenführung (14:13) und stand am Ende dennoch unglücklich in einem spannenden Derby ohne Punkte (26:27) da.

Der aktuelle Tabellendritte aus Wangen ist vor allem auch in heimischer Halle äußerst stark einzuschätzen - nach sieben Heimsiegen in Folge unterlag man erst zuletzt etwas überraschend im Derby gegen Argental erstmalig mit 22:25.

Die MTG spielt vor allem eine starke zweite Welle, hält den Ball immer schnell im Spiel und verfügt über ein gutes Entscheidungsverhalten. Dies gilt es zu unterbinden, doch müssen wir dafür vor allem Aktiv in der Abwehr arbeiten, um am Ende auch zudem unser eigenes Spiel aufziehen zu können“, so Trainer Kühn vor der Partie.

Unter der Woche haben sich die Weingartenerinnen trotz Ferienzeit versucht, sehr konzentriert auf die heutige Partie einzustellen und die Welfenstädterinnen werden sicherlich mit großem Vorhaben ins Allgäu am Samstag reisen und hoffen in diesem Derby auch auf die wichtige Unterstützung von den Rängen.

Das Vorspiel bestreiten zudem die TVW Herren im Verfolgerduell um den Aufstieg in der Bezirksklasse (18 Uhr).

Aus dem Hinspiel :

Teresa Paul ...... und ....

...Amela Celahmetovic stemmen sich im Hinspiel gegen die drohende Niederlage und unterliegen nur denkbar knapp mit 26:27