TV Weingarten Handball e.V.

TVW siegt klar und deutlich

Hochverdienter Sieg gegen überforderten Tabellenletzten

TVW siegt klar und deutlich

Die 1. Mannschaft gewinnt gegen den Tabellenletzten, die SG Ulm/Wieblingen 2 am Samstagabend in der heimischen Großsporthalle. In den kompletten 60 Minuten war der TVW deutlich überlegen und gewann am Ende mit 39:20 (12:19).

Nach der ersten Heimniederlage wollte die erste Herrenmannschaft von Weingarten wieder Gutmachung leisten und das sahen die Zuschauer auch. Zwar ging die 2. Mannschaft der SG Ulm/Wieblingen in der Anfangsphase dreimal in Führung. Aber das endete schon in der 5. Spielminute. Danach kam der TVW immer besser ins Spiel, auch der Torwart Tim Baur hielt einige Bälle und Weingarten erzwang viele sehr leichte Fehler beim Gegner. Aus diesen Fehlern entstanden Tempogegenstöße für die Weingartner. Die Gastgeber verwandelten alle Gegenstöße in dieser Phase auch in Tore, somit konnte Weingarten, die Führung schon in der 15. Minute auf fünf Tore erhöhen. Danach kam Ulm nicht mehr ins Spiel. Weingarten war viel schneller als der Gast. So stand es zur Halbzeit 19:12 für den TVW.

Nach der Halbzeit setzte sich das Spiel genauso fort. Nur jetzt machten die Ulmer noch mehr Fehler und so kam Weingarten zu einer Vielzahl von Tempo Gegenstößen. Maximilian Schoch, der an diesem Abend Toptorschütze mit sieben Toren war, eröffnete die zweite Halbzeit mit einem Gegenstoßtor. Ulm war jetzt völlig überfordert und erzielte nur ein Tor in den ersten zehn Minuten nach der Pause. In dieser Zeit schossen die Gastgeber ganze 10 Tore. Der Sieg war mit dieser deutlichen Führung, zwanzig Minuten vor Schluss schon klar. In den letzten zwanzig Minuten nahm der TVW das Tempo aus dem Spiel. Trotzdem konnte Ulm nicht mehr den Rückstand verringern. Am Ende gewann Weingarten hochverdient mit 39:20.

Für den TVW spielten: Nuffer, Baur (beide Tor), Stieger (5), Braun (1), Schoch (11), Ströh (4), Eitel (3), Pfau, Klingeisen (2), Zülke (4), Wiedemann (2), Franz (4), F. Ewert (5), M. Ewert (2) Lohrmann

Auf die Frage, wie Weingarten trotz hoher Führung konzentriert bleiben konnten, sagte der TVW-Trainer Mark Gmünder: „Wir wechselten viel durch. Der, der nicht mehr konnte kam auf die Bank und wir hatte wieder neue Frische auf dem Feld“

Nächste Woche spielt die erste Herrenmannschaft zum Jahresabschluss in Lindau.