TV Weingarten Handball e.V.

Herren eins kassieren 1. Heimniederlage

Sehr wenige Tore zugelassen, aber auch wenige gemacht

Herren eins kassieren 1. Heimniederlage

Die erste Mannschaft des TV Weingarte verlieren ihr erstes Heimspiel. In einer sehr hitzigen Partie gewinnt die Gäste aus Gerhausen knapp mit 24:23.

Schon die erste Aktion des Spiels spiegelte den gesamten Spielverlauf wieder. Der TV Gerhausen 2 ging mit einem verwandelten 7m in Führung. Insgesamt sollte es 13 Strafwürfe im gesamten Spiel geben.

Der Erste der Tabelle fand besser ins Spiel. Auf Weingartner Seite fehlte die Durchschlagskraft im Abschluss. Der TVW erzielt nur zwei Treffer in den ersten zehn Minuten.

In der folgenden Phase war das Spiel ausgeglichen. Der TVW schien auf einem guten Weg zu sein. Dann kam, aber dann bekam der Gastgeber eine Zeitstrafe und Gerhausen konnte den Vorsprung auf drei Tore erhöhen. Sofort nahm TVW-Coach eine Auszeit, um seine Mannschaft neu einzustellen. Nach dieser Auszeit durchbrachen die Hausherren noch sechs Mal die 6:0-Abwehr der Gerhausener. So ging es mit einem 14:15 in die Halbzeitpause.

Weingarten spielte anfangs der zweiten Halbzeit so weiter, wie sie den ersten Durchgang aufgehört hatten. Fabian Stieger, der mit sechs Toren Top-Torschützen des Spieles war, erzielte in der 37. Minute in doppelter Unterzahl die erste Führung für den TVW. Aber die Führung hielt nicht lange. Gerhausens Torwart wurde immer stärker. Vier Minuten später ging Gerhausen wieder in Führung. Nach dieser erneuten Führung für die Gäste wurde das Spiel mit zunehmender Spielzeit immer ruppiger.  Die Abwehr beider Mannschaften stand sehr gut. In der letzten Viertelstunde erzielten beide Teams nur jeweils drei Treffer, dies war aber nicht nur der guten Abwehr geschuldet, sondern auch Unkonzentriertheiten im Angriff, wie zu einfach zuhaltende Schüsse. Die Gäste zogen mit zwei Toren in der 46. Minute weg. In der 49. Minute hatten die Gäste sogar die Chance auf das 21:24 durch einen 7m, aber dieser wurde von TVW-Keeper Tim Baur vereitelt. Der gehaltene 7m, gab dem Gastgeber noch einmal einen Ruck und sie schafften fünf Minuten vor Schluss den Ausgleich. Aber im direkten Gegen kassierte der TVW eine 2-Miuten-Strafe.  Zwar wurde der dazugehörige 7m wieder verleitet, aber Gerhausen nutzten die Überzahl aus und ging wieder in Führung. In den letzten Minuten passierten nichts mehr. Der TVW wurde nervös und produzierte Fehler und Gerhausen nutzte die Chancen nicht, aber spielte die restliche Zeit souverän runter. Am Ende siegten die Gäste mit 24:23 und fügte Weingarten die erste Heimniederlage hinzu.

Der Weingartner Coach sagte nach der Niederlage: „In der ersten Halbzeit stand die Abwehr nicht so, wie ich sie mir vorstelle. Mehr Tempo wäre auch sicherlich drin gewesen. Anfangs der 2. Halbzeit haben wir uns dann ein neues Konzept überlegt, das eigentlich ganz gut funktionierte. Wir haben auch relativ viele Zeitstrafen erzogen. Das haben wir dann leider wieder aufgehört.“ Gründe für die Niederlage waren für ihn die schlechten Würfe und der verkrampfte Angriff in der letzten Viertelstunde. Des Weiteren lobte er den Torwart der Gäste, der sehr gut gehalten hat.

Für den TVW spielten: Nuffer, Baur (beide Tor), Stieger (6), Kalb (2), Schoch (2), Ströh (4), Eitel (2), Kalb (5), Zülke , Wiedemann, Felcini (1), Franz (1), F. Ewert, M. Ewert (2) Lohrmann, Holzer

Nächste Woche spielt der TVW wieder zu Hause. Dann kommt am Samstag um 18 Uhr die zweite Mannschaft der SG Ulm & Wiblingen. Das Team steht derzeit auf dem letzten Tabellenplatz.