TV Weingarten Handball e.V.

C1 mit gebrauchtem Nachmittag in Albstadt

TVW verliert 23:24 und bleibt vorerst Dritter

C-weiblich Landesliga

HSG Albstadt - TV Weingarten  24:23 (10:10)

 

(obo) TVW versäumt es frühzeitig dem Spiel die richtige Wendung zu geben und wird mit Niederlage bestraft.

Der TVW ging zuversichtlich in die Partie. Nach 2-monatiger Verletzungspause gab Katinka Karolyi ihr Comeback. Zudem sollte der Sieg gegen Tabellenführer Neckartenzlingen eigentlich Rückenwind geben. 

Doch irgendwie schien beim TVW von Beginn an keine Spielerin so ganz an ihre Topform zu kommen. Viel zu viel quer lief das Spiel der Schussentälerinnen, anstelle den Zug in die Tiefe der offensiven Abwehr der Gäste zu suchen. Auch die Chancenauswertung ließ beim ein oder anderen Akteur zu wünschen übrig - oft zu überhastet oder zu unpräzise wurden die Einwurfmöglichkeiten abgeschlossen.

Einzig "Miss Zuverlässig" am Kreis, Chrissy Zimmermann, unterstrich mit ihren insgesamt 9 Treffern ihre derzeit gute Form. Wenigstens das Zusammenspiel des Rückraums mit dem Kreis funktionierte wie zuletzt.

Dachte man noch in der ersten Halbzeit, der TVW würde den Schalter schon noch irgendwann umlegen können, entwickelte das Spiel in Halbzeit zwei die berühmte Eigendynamik. Wie im letzten Spiel der TVW mit einer beherzten Abwehr den Tabellenführer düpierte, so waren es dieses Mal der Tabellenletzte aus Albstadt, der sich gegen die TVWlerinnen mit einer gelungenen Defensivarbeit den Sieg letztlich verdiente. 

Der TVW setzte bereits 5 Minuten vor Ende der Partie auf die Karte "alles oder nichts" und schaltete auf totale Offensive in der Abwehr um. So brachten die Mädels den Gegner etliche Male in Verlegenheit und erzwangen auch technische Fehler, die leider vom Schiedsrichter nicht wahrgenommen wurden. Dennoch war der Mann in schwarz unter dem Strich sicher nicht der schwächste Akteur auf dem Platz.

Zu allem Überfluss verlor der TVW eine Minute vor Spielende auch noch seine Rückraumspielerin Johanna Borrmann, die mitten im Torwurf von der Seite umgestoßen wurde, so dass sie mit einer Handverletzung wohl eine Weile ausfallen wird. 

"Wir hatten bereits etliche Glanztage in dieser Saison - nun war auch mal ein schwächerer dabei. In der Landesliga ist das halt dann folgerichtig eine Niederlage - so ist Sport", so das Fazit des Trainers. Der TVW bleibt dennoch auch ein Spiel vor Schluss auf Platz Drei der Landesliga.

TVW: Selina Grimm (Tor), Chrissy Zimmermann (9), Miriam Borrmann (3/1), Franka Buck, Alina Keil, Franzi Dörr (1), Johanna Borrmann (4), Mila Badalucco, Paula Komprecht, Katinka Karolyi (6/1)