TV Weingarten Handball e.V.

News

Mitgliederversammlung des Fördervereins 2020

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Einladung zur Mitgliederversammlung des Fördervereins

Weiterlesen

Mitgliederversammlung 2020

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Einladung zur Mitgliederversammlung

Weiterlesen
Zivilcourage zeigen - Aktion-Tu-Was - Eine Initiative Ihrer Polizei

Die Saison ist gestartet

Der Saisonstart am 10./11. Oktober ist erfolgt - einige Mannschaften müssen noch warten

Wie vom HVW geplant, sind alle Ligen in die Saison gestartet. Allerdings gab es bereits am ersten Wochenende zahlreiche coronabedingte Absagen - und das nicht nur bei Spielen mit Beteiligung unserer Handballfreunde aus Vorarlberg. 

Die Lage mit unseren österreichischen Nachbarn wird laut Mitteilung von Bezirk/Verband nun wochenaktuell beobachtet und bis jeweils Dienstagabend wird beurteilt/entschieden, ob gespielt wird, oder nicht. 

Laut derzeitigem Stand sollen alle ausgefallenen Spiele nachgeholt werden. Um dafür Lücken zu schaffen, empfiehlt der Bezirk/Verband Spielpaarungen zweier nicht coronabetroffenen Teams (deren Spiel auf Grund des Gegners abgesetzt wurde) vorzuziehen. Somit ist einige Dynamik im Spielplan zu erwarten.

Ob Spiele stattfinden oder wohlmöglich neu angesetzt wurden, wie die Anwurfzeiten sich ggf. verschieben, ist immer verbindlich unter https://www.hvw-online.org/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/schedule zu beobachten. Dort gibt es auch die Möglichkeit Spielpaarungen am Live-Ticker zu verfolgen (sofern die Ausrichterhalle Online ist). Für alle, die unsere Spiele auswärts begleiten möchten, ist zudem das jeweilige Hygienekonzept (Zuschauer zugelassen?, ...) unter der Hallennummer der Spielpaarung abrufbar.

 

Damen 2: Ungefährdeter Sieg dank starker Abwehrleistung

Eine geschlossene Mannschaftsleistung beschert der Mannschaft die ersten Punkte der Saison

Im ersten Spiel der Saison zeigte die Mannschaft von Trainer Stefan Franz zugleich eine gute Leistung und gewann ihr Spiel gegen die Gäste der HSG Illertal am Samstagabend verdient mit 24:16.

Die Mannschaft startete hellwach in die Partie und konnte über 2:0, 4:1 und 6:2 schon in der 14. Minute mit 9:3 in Führung gehen und die HSG so zur ersten Auszeit zwingen. Die Abwehr stand sicher und die gewonnenen Bälle konnten meist durch schnelles Tempospiel direkt im gegnerischen Tor untergebracht werden. Hier war es vor allem Janine Kiner, die in den ersten zehn Spielminuten gleich mit vier Toren für Aufsehen sorgte.

In den Folgeminuten schlichen sich dann aber doch einige Abwehrunstimmigkeiten ein und auch im Angriff schloss man mitunter zu unvorbereitet ab. So kämpfte sich Illertal wieder ein wenig heran und konnte bis zur Halbzeitpause bis auf 14:10 verkürzen.

Die deutliche Führung des TVW war dennoch zu keiner Zeit gefährdet und man war sich einig, an diesem Tag die stärkere Mannschaft zu sein. Darum nahm man sich in der Halbzeitpause fest vor, den Sack nach Wiederanpfiff schnell zuzumachen, um sich nicht noch unnötig in Schwierigkeiten zu bringen.

Das Vorhaben gelang. Zwar war es die HSG, die den ersten Treffer der zweiten Halbzeit verbuchte, dann jedoch baute Weingarten seinen Vorsprung mit einem 8-Tore-Lauf zum 22:11 aus. 15 Minuten lang konnten die Gäste kein Tor mehr erzielen, denn die Abwehr hatte zu ihrer Anfangsstärke zurückgefunden und erlaubte den Gegnern kein Durchkommen mehr. Fand dann doch ein Ball den Weg in Richtung TVW-Tor, war es die bärenstarke Feli Bär im Kasten der Weingärtnerinnen, die den Torerfolg mit schönen Paraden vereitelte. Weingarten hingegen nutze seine Chancen im Angriff wieder souverän und TVW-Neuzugang Hannah Khater konnte ihren Einstand bei der Zweiten gleich mit fünf Treffern krönen.

Der Knoten war geplatzt und die Mannschaft spielte nun frei auf. Die Abwehr stand weiterhin gut und auch im Angriff konnten in der letzten Viertelstunde noch schöne Aktionen herausgespielt werden. Krönender Abschluss der Partie war dann noch ein direkt verwandelter Freiwurf nach Ablauf der 60. Spielminute. Damit trennten sich die beiden Mannschaften nach einer fairen Partie am Ende mit 24:16.

Nun gilt es beim Spiel kommende Woche bei der SG Argental 2 an diese Leistung anzuschließen und darauf aufzubauen. Die Mannschaft jedenfalls hat nach der langen Spielpause nun wieder „Handball-Luft“ geschnuppert und kann die kommende Partie schon kaum mehr erwarten.

Für den TVW: Felicitas Bär; Hannah Khater 5/3, Janine Kiner 4, Miriam Borrmann 4/2, Amela Celahmetovic 3, Jasmin Sonntag 3/2, Johanna Veser 2, Lea Genschow 1, Lena Haberbosch 1, Ann-Kathrin Kübler 1, Lena Komarek, Selina Romer, Sabrina Gasser, Martina Michel; Stefan Franz, Jacqueline Ströh, Ruzica Garic, Marilen Berger.