TV Weingarten Handball e.V.

News

Mitgliederversammlung des Fördervereins 2020

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Einladung zur Mitgliederversammlung des Fördervereins

Weiterlesen

Mitgliederversammlung 2020

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Einladung zur Mitgliederversammlung

Weiterlesen
Zivilcourage zeigen - Aktion-Tu-Was - Eine Initiative Ihrer Polizei

Die Saison ist gestartet

Der Saisonstart am 10./11. Oktober ist erfolgt - einige Mannschaften müssen noch warten

Wie vom HVW geplant, sind alle Ligen in die Saison gestartet. Allerdings gab es bereits am ersten Wochenende zahlreiche coronabedingte Absagen - und das nicht nur bei Spielen mit Beteiligung unserer Handballfreunde aus Vorarlberg. 

Die Lage mit unseren österreichischen Nachbarn wird laut Mitteilung von Bezirk/Verband nun wochenaktuell beobachtet und bis jeweils Dienstagabend wird beurteilt/entschieden, ob gespielt wird, oder nicht. 

Laut derzeitigem Stand sollen alle ausgefallenen Spiele nachgeholt werden. Um dafür Lücken zu schaffen, empfiehlt der Bezirk/Verband Spielpaarungen zweier nicht coronabetroffenen Teams (deren Spiel auf Grund des Gegners abgesetzt wurde) vorzuziehen. Somit ist einige Dynamik im Spielplan zu erwarten.

Ob Spiele stattfinden oder wohlmöglich neu angesetzt wurden, wie die Anwurfzeiten sich ggf. verschieben, ist immer verbindlich unter https://www.hvw-online.org/spielbetrieb/ergebnissetabellen#/schedule zu beobachten. Dort gibt es auch die Möglichkeit Spielpaarungen am Live-Ticker zu verfolgen (sofern die Ausrichterhalle Online ist). Für alle, die unsere Spiele auswärts begleiten möchten, ist zudem das jeweilige Hygienekonzept (Zuschauer zugelassen?, ...) unter der Hallennummer der Spielpaarung abrufbar.

 

Damen 2 empfangen zum Saisonauftakt die HSG Illertal

… Trotz ungewöhnlicher Umstände möchte die Zweite mit einem guten Spiel und einem Sieg in die Saison starten

Am Samstagabend, 10.10.2020 um 18 Uhr starten die Damen 2 des TV Weingarten gegen die HSG Illertal in die Handballsaison 2020/21.

Wie lange wird die Saison dauern? Können wirklich alle vorgesehenen Partien stattfinden? Wie können die Corona-Hygieneverordnungen bestmöglich umgesetzt werden um dennoch Handballspiele möglich zu machen? Werden irgendwann doch noch Zuschauer zugelassen werden können? Und wann können wir zurück in unsere Großsporthalle? Viele Fragen beschäftigen uns zu Beginn dieser – ganz besonderen – Handballsaison. Viele Antworten gibt es darauf leider noch nicht.

Auch hinter dem Kader der Mannschaft für diese Saison stehen noch einige Fragezeichen. Gleich mehrere Abgänge muss die Mannschaft verzeichnen, darunter auch den Abgang der Trainer Tim Baur und Karin Kühl. Daniel „Björni“ Felcini wird die Mannschaft, verstärkt durch Stefan Franz, weiterhin leiten. Glücklicherweise werden in dieser Saison mehrere Jugendspielerinnen den Weg in den Aktivenbereich antreten und eine wichtige Stütze für die Damen 2 bilden. So werden, abhängig von den Spielen der Jugend und der Damen 1, verschiedene Spielerinnen die Mannschaft verstärken.

So ist es auch das ausgesprochene Ziel des Trainerteams, diese Jugendspielerinnen reibungslos in den aktiven Betrieb einzugliedern, um für die kommenden Jahre auch ein stabiles Fundament für die erste Damenmannschaft zu bilden. Dabei wird besonders auf die erfahrenen Spielerinnen gebaut, die in diesem Prozess eine Vorbildfunktion werden einnehmen müssen. Mit diesem Mix aus spielerfahrenen und jungen Spielerinnen soll es das Ziel sein, die Mannschaft im oberen Mittelfeld zu etablieren.

Mit der HSG Illertal kommt zum Saisonauftakt eine unbekannte Mannschaft zu Gast nach Weingarten. In den letzten Jahren kam es zu keinerlei Begegnungen zwischen den beiden Damenmannschaften. Die HSG stand zum vorzeitigen Ende der vergangenen Saison mit elf Siegen aus zwölf Spielen und einem Punktekonto von 322:203 Toren als klarer Aufsteiger aus der Kreisliga fest. Man darf also gespannt sein, wie sich die Mannschaft in der Bezirksklasse schlagen wird.  

Zum Spiel gegen Illertal wird man auf Weingartener Seite jedenfalls mit einem gut aufgestellten Kader antreten können. Die Spielerinnen freuen sich nach dem verfrühten Ende der letzten Saison und der ungewohnt langen Spielpause nun endlich wieder Handball spielen zu können. Daher wird man alles geben, um mit einer guten Partie und einem Sieg sogleich die besten Voraussetzungen für die Saison zu schaffen.