TV Weingarten Handball e.V.

News

HILFE wir die Ew brauchen noch Verstärkung!

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Ew hat viel Spaß - aber nur 7 Mädels

Weiterlesen

Mitgliederversammlung Förderverein 2019

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Anbei finden Sie die Einladung zur Hauptversammlung des Fördervereins TV Weingarten Handball.

Einladung

Weiterlesen

Umgang mit dem Coronavirus (COVID19)

Kein Spielbetrieb bis zum 19. April 2020

Auch der Handballsport bleibt vom Coronavius nicht verschont. Der Handballverband Württemberg hat entschieden, sämtliche Spiele bis mindestens 19. April 2020 auszusetzen. Konkret heißt dies:
- Der Jugendspielbetrieb für die Saison 2019/2020 ist beendet.
- Der Spielbetrieb der Aktivenmannschaften wird ausgesetzt.
- Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen oder Fortbildungen werden bis auf Weiteres ausgesetzt.

***UPDATE*** Kein Trainingsbetrieb beim TVW bis zum 19. April 2020

Aufgrund der Schulschließungen stehen uns keine Hallenkapazitäten zur Verfügung, weshalb der Trainingsbetrieb bis mindestens 19. April 2020 ausgesetzt wird. Unabhängig von den geschlossenen Hallen steht die TVW Vorstandschaft absolut hinter der Entscheidung, vorerst keinen Trainingsbetrieb und TVW Veranstaltungen statt finden zu lassen. Da aktuell noch nicht absehbar ist, wann sich die Coronavirus-Welle eindämmen lässt, wird die Situation ständig evaluiert und weitere Entscheidungen situativ getroffen. Sämtliche Updates erhaltet ihr über die Sozialen Medien und die Website.

Viele Personen haben uns schon angesprochen, wie es mit der Saison 2019/20 weiter geht. Eine Antwort darauf haben wir nicht. Da es nicht absehbar ist, wann sich die aktuelle Lage verbessert und wir wieder mit gutem Gewissen den Trainingsbetrieb aufnehmen können und dürfen, haben sich die Verantwortlichen der Handballverbände bisher noch nicht auf eine Lösung geeinigt. Sobald es hierzu neue Erkenntnisse gibt, erhaltet ihr diese Informationen natürlich direkt.

Da uns die Gesundheit unserer Mitglieder, Freunde, Sponsoren, Gönner und Funktionäre sehr wichtig ist, auch von uns die Bitte: Haltet euch an die Empfehlungen und Vorschriften der Landesregierung. Bleibt Zuhause und vermeidet Kontakte, die nicht absolut notwendig sind. Wenn wir uns alle an diese Empfehlungen halten, können wir sicherlich schon bald wieder tolle Handballspiele in der Großsporthalle anschauen. Wenn wir alle zusammen halten, können und werden wir diese Krise gemeinsam meistern.

Eure TVW-Vorstandschaft

Damen 1 sind gegen den TV Rottenburg gefordert

Der TVW will zu Hause zwei wichtige Punkte einfahren und wieder Kurs aufnehmen


TVW Damen wollen wieder zurück in die Spur
Samstag, den 07.03.2020, Anpfiff 18 Uhr in der GSH in Weingarten

Nach einer durchwachsenen Leistung in der vergangenen Woche gegen die HSG Hossingen-Meßstetten und der damit verbundenen und ernüchternen 25:32 Niederlage, sind die Welfenstädterinnen an diesem Samstagabend wieder zwingend gegen den TV Rottenburg gefordert. Mit dem TVR gastiert an diesem Samstagabend der noch punktlose Tabellenelfte in der Großsporthalle und die Welfenstädterinnen müssen in jedem Falle eine bedeutend bessere Leistung als noch in der Vorwoche abrufen.

Dabei durchlebte der TVW zuletzt eine wahrliche Berg- und Talfahrt gegen die HSG Hossingen-Meßstetten und die Weingartenerinnen unterlagen am Ende nicht unverdient, weil man an diesem Tage es einfach an der notwendigen Konstanz und Konsequenz vermissen ließ.  Doch im TVW-Lager versuchte man unter der Woche dieses Kapitel schnellstens ad acta zu legen, daraus sicherlich für die kommenden Aufgaben die notwendigen Lehren zu ziehen und sich dennoch gleich wieder für die anstehenden Aufgaben auszurichten.

Für die Welfenstädterinnen war die Niederlage zwar ein kleiner Rückschlag, doch die TVW-Damen bleiben weiterhin aussichtsreich im Kampf um einen Top 4 Platz im Rennen, nachdem die Landesligastaffel weiterhin ausgeglichen bleibt und auch die direkte Konkurrenz zuletzt patzte. Dennoch muss der TVW sich auf die eigene Leistungsfähigkeit in den verbleibenden fünf Partien konzentrieren und volle Fahrt aufnehmen. Dabei scheint zwar die heutige Partie als eine Art als Pflichtaufgabe, doch auch die Gäste haben in einigen Spielen gezeigt, dass sie gegen mehrere Gegner lange Zeit auf Augenhöhe bestreiten können und man daher auch alles andere als unterschätzen darf.

Vor allem die Abwehr muss heute dabei wieder mehr Dynamik und Entschlossenheit an den Tag legen. Wenn die Welfenstädterinnen auch zudem ihre Stärke wieder über das Tempospiel sucht, dürften zwei weiteren Punkten vor heimischem Publikum nichts im Wege stehen. Dennoch muss der TVW dabei seiner Favoritenrolle erst einmal gerecht werden und über sechzig Minuten Arbeit diese wichtigen Punkte sich auch kämpferisch verdienen.