TV Weingarten Handball e.V.

News & Termine

Damen 1: Gute Leistung recht am Ende leider nicht aus

Leider keine Punkte gegen den haushohen Favoriten

TV Weingarten – SG Ober-/Unterhausen 25:28 (11:12)
Samstag, 27.11.2021, 18 Uhr
Verbandsliga Staffel II
Großsporthalle Weingarten

Die Verbandsliga-Handballerinnen des TV Weingarten haben ihr Heimspiel gegen die SG?Ober-/Unterhausen mit 25:28 (11:12) verloren. Das junge Team zeigte in der Großsporthalle eine gute Leistung, musste am Ende aber dem Württembergliga-Absteiger gratulieren.

Die zweitplatzierten Gäste gingen als haushoher Favorit in die Partie. Mit durchschnittlich 31 Treffern pro Partie zählte der Angriff der Gäste zu den stärksten der Liga. Der TVW startete nach der vierwöchigen Zwangspause – das Heimspiel gegen Köngen wurde wegen Schiedsrichtermangels auf Sonntag, 5. Dezember (17 Uhr) verschoben, das Auswärtsspiel vergangene Woche bei Burlafingen wurde aufgrund eines dortigen Corona-Verdachtsfalls ebenfalls kurzfristig abgesetzt (Nachholtermin ist der 19. Dezember) – mit reichlich Respekt vor dem Gegner in die Partie.

Weingarten blieb die ersten zehn Minuten des Spiels ohne Treffer, ehe Linksaußen Stephanie Schneider per Gegenstoß das 1:4 Sicht erzielte. Weingartens junge Mannschaft agierte ab diesem Moment auf Augenhöhe mit dem Gegner und konnte über die Stationen 4:8 und 7:10 bis zur Halbzeit auf 11:12 verkürzen.

Der bessere Start in die zweite Hälfte gelang den Gästen, welche nach einer strittigen Zeitstrafe gegen Julia Hilebrand in Überzahl in der 36. Minute erneut mit drei Toren in Führung gingen (13:16). Vollzählig holte Weingarten aber Tor um Tor auf und erzielte in der 42. Spielminute den Ausgleich zum 18:18, im Folgeangriff jedoch verletzte sich Lea Frankenhauser am Knie und konnte die Partie nicht mehr fortsetzen.

Weingarten kam kurz aus dem Tritt, die Gäste lagen erneut drei Tore in Führung (49., 21:24). Trotz einer Zeitstrafe gegen Johanna Borrmann gewann der TVW die Unterzahl mit 2:0 und ezielte in der 56. Minute durch Miriam Borrmann den Ausgleich zum 25:25, ehe Ober-/Unterhausen seiner Favoritenrolle gerecht wurde und die Partie in den Schlussminuten für sich entschied.

Für den TVW spielten:

Müller/Bär(Tor); Hilebrand, Miriam Borrmann (5/1), Meichle, Neff, Glatzer (2), Kübler, Schneider (4), Johanna Borrmann (3), Koch, Khater (4), Veser (3), Frankenhauser (3)