TV Weingarten Handball e.V.

News

Mitgliederversammlung des Fördervereins 2020

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Einladung zur Mitgliederversammlung des Fördervereins

Weiterlesen

Mitgliederversammlung 2020

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Einladung zur Mitgliederversammlung

Weiterlesen
Zivilcourage zeigen - Aktion-Tu-Was - Eine Initiative Ihrer Polizei

Saisonende ist amtlich - Verbände in Baden-Württemberg annulieren die Saison

Zeitnah mit der Entscheidung der Politik, den Lockdown zu verlängern, gab der HVW in einer Mitteilung bekannt, dass damit der Spielbetrieb 20/21 auch im Aktivenbereich beendet ist.

Der TVW wartet nun gespannt auf die nächsten Entscheidungen in Sachen Corona-Verordnungen und einem damit verbundenen möglichen Re-Start Trainingsbetrieb, bzw. der Aussicht auf evtl. Jugend-Qualis. Die Planungen im Hintergrund laufen beim TVW. Sobald es Neuerungen gibt, erfahrt Ihr es über die Vereinskanäle. Bis dahin, bleibt in Kontakt und vor allem gesund!

Big Hand`s Nachwuchs erfolgreich unterwegs

Am vergangen Sonntag haben erneut die E1 und E2 gemeinsam den Weg zum Spieltag nach Bad Saulgau angetreten. In der ca. 40 Minütigen fahrt kam es dann zu leichten Verkehrsbehinderung zwischen Weingarten und Saulgau, da sich der komplette TVW-Konvoi von insgesamt 10 Autos geschlossen zum Spieltag gefahren ist.

Die erste Mannschaft hatte nach sehr gutem Start beim Aufsetzerball am Ende doch das nachsehen gegen die TSG Ailingen (12:17). Ging man doch Konzentriert im Angriff zu Werke war man in der Abwehr zu nachlässig und hat es dem Gegner zu einfach gemacht. Durch einfaches laufen hat Ailingen große Löcher in die Abwehr reißen können und ist somit zu leichten Torchancen gekommen.

Bei den Anschließenden Koordinationsübungen konnte man gegen dem letzten Spieltag an Punkte zulegen und erreichte im Schnitt 56,6 Punkte.

Beim ersten Handballspiel hatte der ein oder anderen noch das verloren Aufsetzterballspiel im Kopf oder war es die Umstellung nun endlich Handballspielen zu müssen was erneut zur Nachlässigkeit in der Abwehr und im Angriff führte. Über die Gesamte Spielzeit schenkten sich der TVW und HCL Vogt nichts. In einem offenen Spiel das geprägt war von Fehlpässen auf beiden Seiten war nach der Regulären Spielzeit ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. Dadurch das sich aber alle Spieler in die Torschützenliste eintragen lassen konnte gewann man Ende mit 20:17.

Zum Abschluss des gesamten Spieltages folgte das zweite Spiel gegen den TSV Bad Saulgau. In einem sehr schnellen Spiel konnte die Spieler um das Trainertrio Ströh/Braunger/Braunger am Anfang den Grundstein zum Erfolg legen. Durch eine schnelle erste Wellen konnte leichte Tore erzielt werden. Im laufe des Spiel war das Rückzugverhalten der Saulgauer besser und es musste spielerisch im Angriff gelöst werden, was durch schöne Kombinationen gelungen ist. Ein weiteres Plus war, dass man in der Abwehr seinen Gegenspieler gut gedeckt hat und somit den Gegner zu Fehlpässen zwang. Erneut konnten sich alle in die Torschützenliste eintragen und hat zum Mannschaftlichen Sieg von 26:23 Toren beigetragen.

Die zweite Mannschaft hatte es beim ersten Handballspiel gleich mit der SG Friedrichshafen zu tun. Friedrichshafen war in diesem spannenden Spiel ein gleichwertiger Gegner. Durch eine durchweg geschlossene Mannschaftsleistung stand es am Ende der Spielzeit 14:14. Da sich bei Weingarten 4 Spieler und bei Friedrichshafen nur 3 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten die zweiter Mannschaft unter dem Jubel aller Spieler dieses Spiel gewinnen.

Gleich danach forderte die E Jugend aus Vogt den jüngeren Jahrgang aus Weingarten beim Aufsetzerball heraus. Mit dem Sieg gegen FN hatte die Mannschaft aus Weingarten soviel Selbstvertrauen getankt, das Vogt förmlich an die Wand gespielt wurde. Auch hier war es die Mannschaftliche Geschlossenheit welche zum klaren 18:9 Erfolg führte.

Bei den anschließenden Koordinationsübungen erreichte die Mannschaft einen guten Durchnitt von genau 58Punkten.

Beim letzten Spiel für die junge Truppe aus Weingarten ging es gegen ein körperlich und spielerisch besseren Gegner aus Ailingen beim Handball zur Sache. Auch hier versuchten die Jungs durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und schnell vorgetragene Angriffe zum Erfolg zu kommen. Dies wurde aber durch die Ailingen geschickt unterbunden. Am Ende reicht es leider nicht zum Sieg. Das Spiel wurde deutlich mit 13:24 verloren.