TV Weingarten Handball e.V.

News

HILFE wir die Ew brauchen noch Verstärkung!

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Ew hat viel Spaß - aber nur 7 Mädels

Weiterlesen

Mitgliederversammlung Förderverein 2019

|   Öffentlichkeitsarbeit - News

Anbei finden Sie die Einladung zur Hauptversammlung des Fördervereins TV Weingarten Handball.

Einladung

Weiterlesen

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs - HVW strebt Saisonstart am 19. September an

Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb beim TVW erfolgt - Staffeleinteilungen und Spielplanerstellung in Kürze

Mit guter Unterstützung der Stadt Weingarten ist es inzwischen gelungen alle TVW-Teams (bis auf die Handballzwerge) wieder in den Trainingsbetrieb zu integrieren. Durch die von der Stadt zur Verfügung gestellten zusätzlichen Freiflächen konnten die sonst sehr vollen Hallen entzerrt und die gefordeten Maximalzahlen an Sportlern gewährleistet werden. Unter den geforderten Hygieneauflagen von Stadt und Land trainieren so einige Teams bereits seit gut einem Monat wieder.

Der HVW treibt indes die Saisonplanung 20/21 voran. Außer der Staffeleinteilung der Damen (https://www.hvw-online.org/spielbetrieb/verband-alte-daten/maenner-und-frauen) stehen noch keine Ligazugehörigkeiten fest. Insbesondere bei der Jugend wartet man gespannt auf die Einstufung in die einzelnen Staffeln.

Als Saisonstart wird vom Verband der 19. September favorisiert. Sollte sich durch die Corona-Ereignisse bis dahin eine neue Situation ergeben, wird auch ein späterer Saisonstart in Erwägung gezogen, wobei dann die entfallenen Spiele zu Beginn einfach am Saisonende angefügt werden sollen. Die Spielplanung der Vereine soll in Kürze beginnen.

 

 

 

B-weiblich BWOL - TVW nimmt viel mit in Ketsch - leider keine Punkte

TSG Ketsch - TVW 25:20

B-weiblich BWOL

TSG Ketsch - TV Weingarten  25:20 (16:9)

 

TVW nimmt das Positive mit auf die weite Heimreise

Die schnellste Auszeit seiner Trainerkarriere musste Coach Oliver Borrmann im Spiel bei den Jungbärinnen in Ketsch ziehen. Bereits nach 3:10 min stand es 5:0 für die hochmotivierten Bundesliganachwuchs-Handballerinnen aus dem Raum Heidelberg/Mannheim. Doch auch nach einem kurzen Wachrüttler wurde das TVW-Spiel nicht wirklich besser. Man vermisste die Laufbereitschaft im Angriff und in der ein oder anderen Szene das beherzte Zupacken in der Abwehr. Allerdings machte es der Gegner in der ersten Hälfte schon auch richtig gut, wechselte viel und nutzte die Schwächen der Schussentälerinnen eiskalt aus. 

Wie so oft, berappelte sich der TVW aber in Durchgang zwei. Und die Welfenstädterinnen konnten mit den lediglich 9 Gegentreffern so auch etwas Positives mitnehmen. Einmal mehr ließen sich die abermals dezimiert angetretenen Weingartenerinnen nicht hängen und gestalteten bereits zum wiederholten Mal eine zweite Halbzeit mit einem positiven Endergebnis.

Weitere eindrucksvolle Anschauungsmomente gab es danach auf Einladung der Kurpfalzbären beim Bundesligaspiel Ketsch gegen Bayer Leverkusen. Der Tabellenletzte der Frauen-HBL lieferte dabei zum Greifen nahen Anschauungsunterricht in Sachen "nie aufgeben" und mutigem Spiel. Nachhilfe, die der TVW eigentlich nur in den Anfangsminuten der vorangegangenen Partie gebraucht hätte.

Im abschließenden Saisonspiel geht es nun nach Freiburg zu einem kleinen Endspiel gegen die dortige HSG um Platz 7 in der Tabelle. Der TVW wird mit großem Tross bereits einen Tag vorher anreisen und im Breisgau gemeinsam eine tolle Saison ausklingen lassen.

TVW: Diana Zimmermann (Tor), Chrissy Zimmermann (3), Miriam Borrmann (4/1), Teresa Datz, Lena Haberbosch (1), Johnanna Borrmann (5), Alicia Neto (1), Johanna Veser, Nike Meichle, Katinka Karolyi (6/2)

 

Vielen Dank an die TSG Ketsch für die tolle Gastfreundschaft und einmal mehr an die zahlreichen Eltern für die Begleitung auf der längsten Auswärtsfahrt des Jahres.