TV Weingarten Handball e.V.

News & Termine

B-weiblich an erster Runde HVW-Quali ungeschlagen

Mit einem hart erkämpften Unentschieden und einem knappen Sieg zieht die Bw in die entscheidende zweite Runde ein

B-weiblich

HVW-Quali Runde 1, Albstadt

TVW - HSG Albstadt 9:9

TVW - WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen 16:14

 

TVW-B-Mädels mit Mühe, aber guter Einstellung eine Runde weiter

Am vergangenen Samstag trat die B-Jugend erstmals in der neuen Besetzung an. Auf Grund der knappen Vorbereitungszeit war kein Trainingsspiel möglich. Man merkte den Mädels die Mischung aus der letztjährigen B1, B2 und C-Jugend an - die ein oder anderen Abstimmungsprobleme, die in dieser Phase ganz normal sind, wurden aber durch tadellosen Einsatz kompensiert. 

Im Auftaktspiel trennte der TVW sich nach 25 Minuten mit einem torarmen 9:9-Unentschieden. Gegen den Gastgeber versuchte es der TVW mit spielerischen Mitteln, konnte aber die extrem defensive Abwehr zunächst nicht beeindrucken. Es dauerte fast 11 Minuten, ehe der TVW durch Greta Zimmermann erstmals in Führung gehen konnte. In einer Auszeit forderte das Trainerteam weniger für die Galerie und etwas zielstrebiger zu spielen, mehr als eine 2-Tore Führung durch Pauline Borrmann zum 7:5 war aber nicht drin. Es blieb weiter der enge Schlagabtausch, bei dem die gastgebende HSG sogar gut eine Minute vor Spielende in Führung gehen konnte. Ein Ballgewinn bei Manndeckung und ein Tor der besten TVW-Spielerin Ronja Diehm brachte am Ende den zwar verdienten, aber dennoch glücklichen Ausgleich.

In Spiel 2 hatte es der TVW in der WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen mit einem wesentlich offensiveren Gegner zu tun. Auch hier mühte sich der TVW lange Zeit. Am Ende waren es aber die individuellen Angriffsqualitäten der Welfenstädterinnen, welche den entscheidenden Vorteil brachten. Mit insgesamt 5 Zeitstrafen sowie 7 Strafwürfen war die WSG ALLOWA noch recht gut bedient. Besonders erwähnenswert in diesem Spiel die gute 7-m-Quote von Pauline Borrmann (7 von 6) sowie das mutige Auftreten der C-Jugendlichen Hanna Denzler. 

Am Ende darf sich der TVW über den Einzug in Runde 2 am 14.05. freuen. Dort werden die verbliebenen 20 Teams aus Runde 1 mit den 5 Rückkehrern aus der BWOL-Quali um die insgesamt 16 Plätze für die beiden Württembergligastaffeln kämpfen - das anvisierte Zeil der TVW-B-Mädels. 

TVW: Anna Meyer (Tor), Naomi Koltan (1), Pauline Borrmann (11/8), Linda Götz, Wilma Minsch (1), Sina Moosmann, Ronja Diehm (5), Greta Rieger, Greta Zimmermann (3), Emily Snebli, Lorena Haider, Hanna Denzler (4)