TV Weingarten Handball e.V.

Unentschieden reicht für den 7. Platz

Einen wichtigen Punkt konnte die zweite Damenmannschaft des TV Weingarten gegen die TSG Ailingen einfahren.

Unentschieden reicht für den 7. Platz

 

Einen wichtigen Punkt konnte die zweite Damenmannschaft des TV Weingarten gegen die TSG Ailingen einfahren.

 

Beide Mannschaften konnten auf eine volle Bank zurückgreifen. Zurückgekehrt aus dem Urlaub konnte TVW-Trainer Richter wieder auf S. Schneider und S. Freier setzen.

 

Vor dem Spiel stand der TVW auf dem siebten und die TSG auf dem achten Platz. Dem TVW reichte ein Unentschieden, um diesen Platz zu verteidigen.

 

In den ersten Spielminuten tasteten sich die beiden Aufsteigerteams ab. Bis zum 2:2 war das Spiel ausgeglichen. Dann legte der TVW einen Turbo ein und führte bis zur Halbzeit mit 12:6. Vor allem Flügelflitzerin Steffi Schneider konnte mit fünf Treffern glänzen. Geführt von Mittespielerin Maike Hämmerle spielten die Mädels ihre Chancen hervorragend heraus. Hingegen klappte bei den Gastgeberinnen nicht ganz so viel und Passfehler wurden von der zweiten Garde des TVW sofort bestraft.

 

In der zweiten Halbzeit kehrte die Heimmannschaft konzentrierter auf das Spielfeld zurück. Die Gäste aus Weingarten zeigten ebenfalls ein ganz anderes Gesicht, jedoch im negativen Sinn. Zu viele Absprachefehler in der Abwehr kennzeichneten die Unkonzentriertheit der TVW-Mädels und somit konnten die Gegnerinnen aus Ailingen Tor um Tor verkürzen. Im Angriff schloss man zu früh ungünstig ab.

 

In den letzten Spielminuten konnte man an Spannung kaum noch übertreffen. Ailingen konnte den Führungstreffer zum 16:17 erzielen. Im Angriff behielt Rebecca Hilebrand auf der Rückraummitteposition die Nerven und erzielte den 17. Treffer. In der Abwehr arbeiteten die Mädels aus Weingarten konzentriert und Torfrau Karin Springer konnte einen weiteren Treffer von Ailingen verhindern. Noch knapp eine Minute war zu spielen. Im Angriff konnte der TVW noch einen Strafwurf rausholen, jedoch scheiterte man fünfzehn Sekunden vor Abpfiff an der starken gegnerischen Torfrau.

 

Nichtsdestotrotz reicht den Mädels aus Weingarten dieser eine Punkt, um auf dem siebten Tabellenplatz die Saison sicher zu beenden. Mit insgesamt sechs Siegen, einem Unentschieden und elf Niederlagen, einem Torverhältnis von 396:414 konnte der Aufsteiger in der Liga mithalten und am Ende verdient die Klasse halten.

 

TVW: Springer (Tor); Schneider (5), Fleschhut (5/4), Nowak (2), C. Müller (1), Mirsberger (1), J. Müller (1), Roth , Hilebrand (2), Hämmerle, Freier