TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 - Zweite TVW Garde sammelt erste Bezirksligapunkte

Gegen den etablierten Bezirksligisten HC Hard konnte die zweite TVW Garde am Sonntag dank einer starken Abwehrleistung ihre ersten beiden Bezirksligapunkte einfahren.

Aktive – Damen 2

Bezirksliga

TV Weingarten II – HC Hard 20:12 (8:5)

 

Zweite TVW Garde sammelt erste Bezirksligapunkte

 

Gegen den etablierten Bezirksligisten HC Hard konnte die zweite TVW Garde am Sonntag dank einer starken Abwehrleistung ihre ersten beiden Bezirksligapunkte einfahren. Zwar muss man im Angriff noch eine Schippe drauflegen, aber mit der gezeigten Leistung werden dies sicherlich nicht die einzigen Punkte für den TVW bleiben.

Der TVW musste kurzfristig auf Tabea Brielmann, die sich am Vorabend beim Spiel der ersten Mann-schaft verletzte und auf Youngster Alina Holzer verzichten. Zunächst fanden beide Mannschaften nicht richtig ins Spiel, sodass es etwas dauerte, bis das erste Tor zu verbuchen war. Dennoch standen die Gastgeberinnen um Abwehrchefin Carmen Nowak wie ein Bollwerk und machten es den Voralberge-rinnen schwer. Wie in der vergangenen Saison konnte man seine Defensivstärke über die komplette Partie abrufen. Hierbei war auch wieder mal Torfrau Karin Springer ein starker Rückhalt für Ihr Team, die unzählige Chancen parierte.

In der Offensive hat man aber klar gesehen, dass sich das neu formierte Team noch nicht ganz ge-funden hat. Während man in den Anfangsminuten oftmals zu hektisch abgeschlossen hat, agierte man im weiteren Spielverlauf cleverer und spielte Chancen klar heraus. Hier konnte vor allem Nicola Mirs-berger mit gelungenen Einzelaktionen glänzen.

So entwickelte sich eine wahre Abwehrschlacht. Die Angriffsbemühungen der Weingärtler wussten die Vorarlberger Gäste oftmals nur durch strafwurfwürdige Aktionen zu stoppen. Das Glück war aber an diesem Nachmittag nicht auf Seiten der Welfenstädter, sodass vier von insgesamt neun Versuchen daneben gingen und die Begegnung zeitweise unnötig spannend machten.

Zur Halbzeit trennte man sich dann mit dem mageren Ergebnis von 8:5.

Im zweiten Durchgang hatte dann zunächst Hard den besseren Start. Insgesamt verlief das Spiel aber ähnlich wie die zweite Halbzeit. Erst in den letzten Minuten war es der TVW, der seine Heimstärke ausnutzte und mit besserer Kondition glänzen konnte. Obwohl es die Gäste ab der 45 Minute mit einer offensiveren Abwehrformation probierten, gelang es dem Team um Spielmacherin Maike Hämmerle sich nun deutlicher abzusetzen. Mit dem Endstand von 20:12 gehen somit die ersten Punkte auf das Konto der Weingärtler.

Mit lediglich zwölf Gegentreffern kann man sich mehr als zufrieden zeigen und es gilt, auf dieser Leis-tung aufzubauen. Gegen den Landesligaabsteiger der SG Argental, auf die man nächste Woche trifft, muss man aber vor allem im Angriff einen Zahn zu legen, um dort bestehen zu können.

TVW: Springer, Braunger, Szebelledy (alle drei Tor), Mirsberger (6/1), R. Hilebrand (4/1), Aumann (3), Przesadna (3), Koch (3/1), Hämmerle (1), C. Müller, Nowak, Stieger.