TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 unterliegen besserem Gegner

TV Weingarten Handball 2 - MTG Wangen 2 26:35 (13:19)

Mit einem gut besetzten Kader von 14 Spielerinnen ging man in die Partie gegen die MTG Wangen. Schon bereits nach zwei gespielten Minuten konnte die MTG zwei 7-Meter-Würfe für sich verwandeln. Auf Seiten des TVW konnte mit zwei Toren von J. Kiner und S. Romer sofort wieder auf 2:2 ausgeglichen werden. Was dann geschah, war erst mal für alle Beteiligten ohne Worte. Innerhalb von sechs Minuten konnte die MTG auf 2:9 davon ziehen. Auch hier war es wieder die gut aufgelegte I. Wucher, die erneut zwei 7-Meter-Würfe zum Torerfolg machte. Diese Phase war gekennzeichnet durch viele technische Fehler und viel zu früh abgeschlossene Torwürfe im TVW-Angriff, die die MTG nutze, um einfache Gegentreffer zu erzielen. Nachdem der TV Weingarten eine Auszeit nahm, wurde die Rückraumspielerin I. Wucher in Manndeckung genommen. Nun lief es auf beiden Seiten gleichermaßen „gut“ weiter und man ging mit einem Stand von 13:19 in die Pause.

Motiviert aus der Pause zurück, den Vorsprung der MTG schnellstmöglich aufzuholen, ging man also kämpferisch in die zweite Hälfte. Abwechselnd konnten beide Seiten wieder leichte Tore erzielen. Doch der 5-Tore-Lauf der MTG-Mädels ab der 33. Minute dämpfte die Stimmung leider wieder etwas und es stand plötzlich ein fast unerreichbares Ergebnis von 16:28 auf der Anzeigetafel. Das Vorhaben Rückraumspielerin I. Wucher wie angekündigt in den Griff zu bekommen, scheiterte glanzlos. Mit 14 Toren, davon allerdings 7x ein 7-Meter-Wurf, ging sie wieder einmal als beste Spielerin vom Platz.

Am Ende siegte also der Bessere und in diesem Falle war die MTG der klare Favorit der Partie. An die Leistung des Spiels kann der TV Weingarten aber definitiv anknüpfen, denn nahezu alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen und man konnte teilweise schöne Kombinationen sehen, die auch wunderbar funktionierten. Auch der Einsatz der jungen Spielerinnen aus der B-Jugend zeigte sich als hervorragende Ergänzung und lässt auf eine gute Zukunft hoffen, die nächsten Spiele für sich zu entscheiden. Nächstes Spiel wird am kommenden Samstagabend um 20:00 Uhr in Friedrichshafen sein. Neues Spiel - neues Glück. 

Für den TVW: F. Bär (Tor), C. Müller, J. Koch (2), S. Romer (2), J. Sonntag (2), M. Obermeier (2), L. Wieland (1), J. Kiner (5), J. Jassniger (2), K. Karolyi (3), N. Pirastani, M. Borrmann (3), R. Petrova (3), S. Gasser (1)