TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 treffen auf die TG Biberach 2

… und wollen mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten

Am kommenden Samstag, 23. November 2019, ist die zweite Garde des TV Weingarten bereits um 13.30 Uhr bei der TG Biberach 2 gefordert.

Nachdem man sich am vergangenen Wochenende gegen Tannau in einer hart umkämpften Partie schlussendlich knapp geschlagen geben musste (23:27), ist man im TVW-Lager bereits wieder guter Dinge um die nächste Begegnung für sich zu entscheiden. Die Steigerung der eigenen Leistung seit Saisonbeginn ist auch trotz dieser Niederlage deutlich zu erkennen. So kämpfte man sich gegen die Gäste aus Tannau nach deren 7-Tore-Führung zurück ins Spiel und hatte sogar selbst die Chance in Führung zu gehen und das Spiel zu drehen. Dass dies gegen den Tabellenführer aus Tannau gelang, zeigt die Stärke und den Willen des Teams. Dass es schlussendlich nicht ganz reichte, zeigt, dass die noch sehr junge Mannschaft noch Potenzial nach oben hat. So lag es hauptsächlich an der eigenen Chancenverwertung und der Unkonzentriertheit in den entscheidenden Phasen, dass man sich geschlagen geben musste – leistungsmäßig war man sonst mit Tannau gleichauf.

Doch dieses Spiel ist vorbei und mit der TG Biberach 2 wartet ein Team, das mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 Punkten momentan drei Plätze vor dem TVW in der Tabelle steht (4:8). Mit einem Sieg wäre man mit ihnen gleichauf. Und so errechnen sich die Damen des Traum-Trainer-Trios Kühl, Baur und Felcini gute Chancen in Biberach – auch wenn man aufgrund der Spiele der 1. Mannschaft und der B-Jugend am selben Tag mit kleinem Kader anreisen wird.

Biberach startete durchwachsen in die Saison. Gegen Wangen und Friedrichshafen verloren die Gastgeberinnen deutlich, gegen Schemmerhofen, Langenau-Elchingen und Argental gewannen sie, wiederum teils deutlich. Überraschend ist eigentlich nur der Punktverlust in Ravensburg. Weingarten bestritt bisher fast die gleichen Partien mit ähnlichen Ergebnissen: Während man gegen Wangen und Friedrichshafen ebenfalls verlor, gewann man auch die Spiele gegen Schemmerhofen und Langenau-Elchingen. Gegen Argental jedoch mussten sich die TVW Damen geschlagen geben. Diesen Ergebnissen nach scheint es sich um zwei ähnlich starke Kontrahenten zu handeln und es ist demnach eine spannende Partie zu erwarten, in der beide Mannschaften alles für einen weiteren Sieg geben werden.

So möchte die Mannschaft um Torhüterin Feli Bär in diesem Spiel wieder ein schönes und kontrolliertes Angriffsspiel und eine starke Abwehrleistung zeigen. Mit der richtigen Einstellung, viel Motivation, Kampfgeist und Wille, will man sich den Sieg in auswärtiger Halle erkämpfen. Die Damen 2 freuen sich auf eine faire Partie und wollen weiterhin an sich arbeiten und so die Rückreise mit einem Sieg im Gepäck antreten.