TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 setzen Statement zum Saisonbeginn

Mit einem starken Auftritt gegen die Gäste der HSG Langenau/Elchingen II überzeugen die Damen 2 des TV Weingarten im ersten Saisonspiel.

Bezirksklasse
TV Weingarten II – HSG Langenau/Elchingen II 32:11 (16:7)

 

Damen 2 setzen Statement zum Saisonbeginn

Mit einem starken Auftritt gegen die Gäste der HSG Langenau/Elchingen II überzeugen die Damen 2 des TV Weingarten im ersten Saisonspiel. Am Ende stand ein nie gefährdeter 32:11 Sieg auf der Anzeigentafel.

Zu Beginn der Partie tröpfelte das Spiel vor sich hin. Keine der beiden Teams konnte direkt ins Spiel finden. In der dritten Spielminute gelang den Gästen dann zwar der erste Treffer der Partie – dies sollte aber auch die letzte Führung für die Kontrahenten gewesen sein.

Der TVW fand nun immer besser ins Spiel. Während man in der Abwehr zwar manchmal noch zu nachlässig agierte war es besonders Torfrau Karin Springer - die nach langer Pause wieder ihr Comeback geben konnte - die ihrem Team den Rücken stärken konnte. So konnte man durch Tore über die erste und zweite Welle zu Zählbarem kommen. Über die Stationen 2:1, 5:2 und 9:3 konnte man sich so zwar langsam aber sicher bereits den entscheidenden Vorsprung erspielen.

Dennoch zeigte die Mannschaft um das Trainergespann Franz und Kiner noch nicht ihre volle Größe. Zwar baute man den Vorsprung kontinuierlich aus und auch die Defensive stand nun konzentrierter. Dennoch fand der Ball noch zu selten den Weg ins gegnerische Tor. Mit einem Halbzeitstand von 16:7 trennte man sich dann zur Pause.

In Durchgang zwei der Begegnung war die Ansage klar: Die Punkte wollte man sich nicht nehmen lassen und mit einem Statement den Start in die Saison beginnen. Also drehte die zweite Garde der Welfenstädter nochmals auf und legte einen Zahn zu.

Während die Abwehr nun wie ein Bollwerk stand, lief auch im Angriff fast alles zusammen. Tor um Tor konnte man den Vorsprung ausbauen. Die Gäste wurden langsam müde, was gnadenlos ausgenutzt wurde. Die Tormaschine des TVWs lief an diesem Abend einfach weiter. Priska Zimmermann, Sarah Glatzer und Nadja Meier – an diesem Tag die besten Schützen der Heimmannschaft – konnten insgesamt 18 Treffer gemeinsam erzielen.

Mit lediglich vier Gegentreffern in dieser Spielhälfte kann man auch abwehrtechnisch absolut mit sich zufrieden sein.

Insgesamt zeigte der TV Weingarten an diesem Abend deutlich, dass sie die besser Mannschaft auf dem Spielfeld ist. Mit einem nie gefährdeten 32:11 Sieg schickte man die Gäste wieder auf die Heimfahrt und verbucht die ersten zwei Punkte auf dem Konto.

TVW: Springer (Tor), Zimmermann (6), Meier (6), Glatzer (6/5), Jassniger (5), Wistuba (2), Obermeier (2), Kiner (1), Berger (1), Gasser (1), Mayer (1), Komarek (1), Schirmer, Hellier.