TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 – Mut, Kampfgeist und eine Portion Glück

Damen 2 wollen an die letzten 15 Minuten aus dem letzten Spiel anknüpfen

TV Weingarten 2 – MTG Wangen 2

Samstag, 5.10.2019, 18:00 Uhr Großsporthalle

Die MTG Wangen konnte die letzte Saison mit einem guten dritten Platz in der Bezirksklasse Bodensee-Donau abschließen. Ob dieser Platz in der laufenden Saison wieder erkämpft werden kann, ist laut der MTG noch nicht ganz klar, denn auch dort fand eine vielfältige Veränderung des Kaders statt. Einige Spielerinnen sind aus der Babypause zurück und einige A-Jugendliche kamen ins Team dazu. Laut der MTG Wangen verfügt die Mannschaft aktuell über einen erweiterten Kader von 30 Spielerinnen. Doch auch die Zusammenführung zu einem Team und einer konstanten Spielstärke mit teilweise verschiedenen 14 bzw. 7 Spielerinnen auf dem Feld, muss sich hier erst einspielen. Die Damen aus Wangen werden  aktuell von I. Wucher und N. Köhler als Spielertrainerinnen geführt.

Auf Seiten des TV Weingarten kann bei diesem Spiel auf einen ziemlich jungen Kader zurückgegriffen werden, der auch von den zwei B-Jugendlichen M. Borrmann und K. Károlyi unterstützt wird, beide spielen derzeit auf BWOL-Ebene.  Diese Unterstützung, vor allem auch mit den freien U21-Spielerinnen auf den Rückraumpositionen, ist aktuell enorm wichtig für das Team, das aktuell einen hohen Anteil an Außenspielerinnen aufweist. Der TVW kann daher auf einen nahezu vollen Kader zurückgreifen, lediglich die beiden erfahrenen Spielerinnen R. Hilebrand und S. Veit können verletzungsbedingt noch nicht an den Start. Des Weiteren fehlen die beiden Außenspieler L. Genschow und L. Attinger.

Das letzte Spiel in Argental hat gezeigt, dass in jeder einzelnen Spielerin das Potenzial steckt, Verantwortung zu übernehmen und Aufgaben auf unbekannten Positionen zu meistern. Die MTG Wangen konnte ihr erstes Spiel gegen den Gegner aus Biberach mit acht Toren Vorsprung gewinnen. Auch wie im letzten Jahr muss die Rückraummeisterin I. Wucher in den Griff bekommen werden, die alleine im letzten Spiel 11 von 25 Toren machte.

Wir sind gespannt auf die kommende Partie, die aktuell noch alle Spekulationen offen lässt, wer als Favorit ins Rennen geht.

Anpfiff ist Samstag zur Primetime um 18 Uhr in der Großsporthalle Weingarten.