TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 müssen sich erneut geschlagen geben

Auch in Lehr war dieses Mal nichts zu holen

SC Lehr 2 - TV Weingarten 2 33:21 (15:9)

Zu ungewohnt später Stunde fuhren die Damen 2 des TV Weingarten am vergangenen Samstagabend nach Lehr. Die Partie startete bis zur 10. Minute relativ ausgeglichen und bis zum Stand von 4:4 gab es keine besonderen Vorkommnisse. Leider ging der SC Lehr ab der 11. Minute in Führung und gab diese im gesamten Spielverlauf nicht mehr her. So musste der TV zusehen, wie der SC bis zum Halbzeitstand von 15:9 davon zog. Viel zu viele technische Fehler unterliefen der an diesem Tag müde wirkenden Mannschaft auf dem Spielfeld. Trotz Standpauke des Trainergespanns Baur/Felcini in der Kabine konnte man zum zweiten Anpfiff nach der Pause die 5-Tore-Folge des Gegners nicht aufhalten. Viel zu große Lücken, wenig Abwehrdruck und zu wenig Elan ließen die Lehrer Mädels einfach durch den Abwehrblock des TVW durchkommen. Zur 36. Minute gaben sich Rebecca Hilebrand vom TVW und Rebecca König vom SC Lehr ein abwechselndes Torerfolgserlebnis von insgesamt 5 Toren. So konnte man als TVW innerhalb von 3 Minuten fünf Tore durch einfaches 1-gegen-1 und wunderbares Stoßen erzielen. Hätte man dies so das ganze Spiel durchgezogen, wäre das Ergebnis wohl ein anders. Die Gastgeber konnten auf einen Endstand von 33:21 fortziehen, ein Erreichen eines Sieges war zu keiner Zeit möglich gewesen. Großer Wehmutstropfen, der dem Spiel noch den Rest gab, ist der Ausfall von Rückraumspielerin J. Sonntag, die sich in einer der letzten Abwehraktionen einen unnötigen Bruch im Handwurzelgelenk zuzog und somit für das restliche Jahr auf jeden Fall ausfallen wird. Wir wünschen dir gute Besserung liebe Jasmin.

Nächstes Spiel wird das Derby gegen den TSB Ravensburg am kommenden Wochenende sein. Ein erneuter Kracher, der größten Respekt erfordert. Aktuell stehen im Kellerduell drei Mannschaften auf gleicher Position mit nur zwei gewonnen Spielen, darunter auch der TSB. So liegt es an den Mädels des TV Weingarten, das kommende Spiel mit mehr Elan und Power zu starten, um die immer hartumkämpften Spiele und die nötigen zwei Punkte gegen Ravensburg in eigener Halle zu behalten. Anpfiff Samstag, 14. Dezember 14:15 Uhr in der Großsporthalle Weingarten.

Für den TVW spielten: F. Bär (Tor), R. Hilebrand (7), J. Sonntag (5), L. Wieland (3), S. Romer (2), J. Kiner (1), M. Michel (1), N. Pirastani (1), R. Petrova (1), J. Koch, L. Genschow, S. Veit, L. Attinger