TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 – Kämpfen bis zum Ende lohnt sich immer

Die ersten zwei wichtigen Punkte sind da

TV Weingarten 2 – SV Schemmerhofen 22:18 (11:8)

Ein stetiger Blick zur Uhr, Unruhe, Hektik, Ruhephasen und eine schöne Torserie zum Ende. Die Damen 2 des TV Weingarten konnten am Wochenende in eigener Halle die ersten zwei Punkte der Saison gegen den SV Schemmerhofen einfahren. Die Leistung beider Teams, die beide auf dem letzten Tabellenplatz standen, war wohl durchweg gleich auf an jenem Abend, jedoch konnte der TVW die wichtigen Punkte dieses Mal zuhause behalten und lies den SV in der Tabelle nun hinter sich.

Um die starken Halben des SV in den Griff zu bekommen, hieß die Strategie dieses Mal, gleich auf Manndeckung zu gehen, somit wurden deren Außenspieler quasi zu neuen Halbspielern, was dem SV am Anfang aber überhaupt keine Probleme bereitete und sie gingen mit 0:3 in Führung. Dann ging ein kurzer Ruck durch die Mannschaft des TVW und man konnte auf 3:3 ausgleichen. Die Abwehr stand nun stabiler. Ab dem 4:3 durch L. Wieland gab man dann bis zur Halbzeitpause die Führung auch nicht mehr aus der Hand und spielte konstant, mitunter durch schöne Einzelaktionen, den Halbzeitstand von 11:8 heraus.

Die zweite Halbzeit begann man aber total verschlafen, so konnte der SV Schemmerhofen gleich durch einen 0:5 Torelauf in Führung gehen. Die starke Halbspielerin S. Scholz glänzte dabei mit drei Toren in Folge. Der TV Weingarten konnte sich daraufhin aber wieder durch die jungen Spielerinnen M. Obermeier, A. Celahmetovic und P. Zimmermann bis zum 18:18 herankämpfen. Leider gab es auch durch das ganze Spiel hinweg wieder zu viele technische Fehler zu verzeichnen, die einen größeren Vorsprung verhinderten. Auch war die Chancenauswertung leider nicht auf Seiten des TVWs, denn der Torwart aus Schemmerhofen wurde leider viel zu oft einfach nur „abgeschossen“. In den letzten fünf Minuten war es J. Kiner sowie drei Mal M. Obermeier – die extra von ihrem Studienort zum Spiel heimgekommen war – die das Ende perfekt machten und somit konnte man mit einem 22:18 Ergebnis die ersten zwei Punkte der Saison perfekt machen. Vielen Dank an alle U21-Spielerinnen sowie „Aushilfen“ für die ersten Glücksgefühle der Saison. Jetzt heißt es weiter dranzubleiben um am 9. November in Langenau/Elchingen alles zu geben, um weiter von den Abstiegsplätzen nach oben zu klettern.

Für den TVW: F. Bär (Tor), A. Celahmetovic (5), M. Obermeier (4), P. Zimmermann (4), J. Jassniger (3), L. Genschow (3), J. Kiner (2), L. Wieland (1), L. Attinger, J. Sonntag, S. Gasser, M. Michel, N. Pirastani, R. Petrova