TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 geben sicher geglaubten Sieg her

...und müssen sich mit einem Punkt zufrieden geben

Bezirksklasse Bodensee/Donau

TV Weingarten 2 – SG Argental  21:21 (11:9)

Gut aufgestellt gingen die Damen 2 des TV Weingarten am Samstagmittag ins Rennen gegen den Viertplatzierten aus Argental. Schon von vornherein war man guter Dinge, die Niederlage aus dem ersten Saisonspiel wieder mit zwei Punkten in eigener Halle auszugleichen. Das Spiel begann wie man sich den Anfang eines Spieles auch vorstellt und so konnte der TV Weingarten mit zwei Toren von A. Celahmetovic und R. Hilebrand in Führung gehen. Der Trainer der SG Argental nahm bereits in der 6. Minute eine Auszeit für seine Mannschaft. Die Abwehr der TVW-Mädels stand an diesem Tag richtig gut und erschwerte dem SG-Angriff die einfachen Tore. Beide Teams konnten ihre Tore erzielen und so ging man mit einem Halbzeitstand von 11:9 in die Kabine.

Nach der Pause konnte der TV bis zur 36. Minute auf 15:10 davonziehen und das Team um Trainergespann Baur/Felcini war schon zuversichtlich auf den Sieg. Gastspielerin J. Ströh, die das Tor an diesem Tag vorzüglich hütete, konnte einige Paraden der Gäste parieren. Die gut aufgelegte A. Celahmetovic aus der ersten Mannschaft konnte einige Tore zum Vorsprung beitragen und verhalf der Mannschaft zum guten Gefühl. Leider ließ man die Gäste aus Argental nochmal bis zum 18:16 heranziehen, bis der TVW seine Auszeit nahm. Auch wurde es in der 58. Minute nochmal knapp als es 20:19 für die Heimmannschaft stand und es durch eine unglückliche Aktion zwei Minuten für den TV gab. Die Gäste aus Argental konnten somit durch eine gut herausgespielte Aktion zum 20:20 ausgleichen. Die Hektik wurde höher und es folgte in der 59. Minute nochmal eine 2-Minuten-Strafe für die SGA. Youngster J. Jassniger konnte durch ein wunderschönes Rückraumtor die Führung 90 Sekunden vor Schluss erzielen. Wieder in der Abwehr mit hoher Konzentration und auch Gegenwehr gab es 40 Sekunden vor dem Schlusspfiff allerdings erneut eine 2-Minuten-Strafe für Weingarten und T. Ruetz der SGA konnte zum 21:21 ausgleichen. Der TV Weingarten war nun ein letztes Mal im Angriff, nahm noch seine letzte Auszeit und besprach den kommenden Spielzug zum Sieg. Leider läuft es im Handball nicht immer nach Plan und somit mussten sich die Gastgeber aus Weingarten, nach einem durchaus immer guten Vorsprung, mit nur einem Punkt zufrieden geben. Ärgerlich, denn es wäre mehr drin gewesen. Nächste Woche steht dann ein harter Brocken mit dem Tabellenführer aus Wangen an.

Für den TVW: J. Ströh (Tor), A. Celahmetovic (7), R. Hilebrand (4), J. Jassniger (3), S. Veit (2), S. Romer (1), C. Hellier (1), J. Richter (1), J. Kiner (1), P. Zimmermann (1), L. Attinger, S. Gasser, J. Koch, R. Petrova