TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 erwarten Gäste aus Friedrichshafen-Fischbach

… und wollen eigene Leistungssteigerung mit zwei Punkten belohnen

Samstag, 01.02.2020, 18 Uhr, Großsporthalle Weingarten

Die Damen 2 befinden sich im Aufwärtstrend und der Start in die Rückrunde kann als gelungen bezeichnet werden. Noch vor Weihnachten konnte man die TG Biberach bezwingen (25:21). Vor zwei Wochen konnte man einen Punkt gegen Argental für sich verbuchen – auch wenn man gleichzeitig einen Punkt schmerzlich und etwas unglücklich verlor (21:21) – und im Spiel vergangene Woche beim Tabellenführer aus Wangen musste man sich erst ganz am Ende geschlagen geben (25:30). Über weite Strecken konnten die TVW-Mädels hier mit den starken Spielerinnen der MTG mithalten und ein gutes Spiel zeigen. Diese Leistungssteigerung möchte man nun gegen Friedrichshafen in Zählbares ummünzen und bestenfalls zwei Punkte auf dem Haben-Konto verbuchen.

Friedrichshafen steht derzeit mit 15:7 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Das Hinspiel verloren die Damen aus Weingarten auswärts mit 16:25. Während man in der ersten Halbzeit mit den Gastgebern noch gleichauf lag – es stand 9:10 zum Pausenpfiff – ließen auf Seiten Weingartens nach und nach Konzentration und Kondition nach und man verlor vor allem aufgrund zu vieler Ballverluste und unverwandelter Möglichkeiten schlussendlich zwar verdient, in der Höhe aber etwas zu deutlich. Keinesfalls möchte man sich vom Hinspiel jedoch entmutigen lassen. Die Damen 2 werden hochmotiviert und mit einem vollen Kader auflaufen können und auch die Nachwuchstalente aus der eigenen Jugend werden wieder mit von der Partie sein.

Aus einer starken Abwehr heraus möchte man konzentrierte Angriffe aufbauen und sich seine Chancen herausarbeiten. Großes Ziel ist es dabei, die eigenen technischen Fehler zu reduzieren, um schnelle Gegentore durch die junge und flotte Friedrichshafener Mannschaft zu vermeiden. Arbeitet man dann noch ein wenig an der eigenen Trefferquote, so steht einem Sieg gegen die Gäste hoffentlich nichts im Wege.

Die Damen 2 freuen sich auf die Partie und sind heiß auf weitere zwei Punkte. Sie wollen ihren Zuschauern zur Primetime ein spannendes Spiel zeigen und ihre Leistungssteigerung mit zwei Punkten belohnen.