TV Weingarten Handball e.V.

C-männlich qualifiziert sich nach starker Vorstellung in der Endrundenquali für die Bezirksliga

Herzlichen Glückwunsch Jungs!

Mit der letzten Möglichkeit zur Qualifikation in die Bezirksliga vergangen Sonntag hat die C-männlich den Sack in Ehingen endgültig den Sack zu gemacht.

Zum ersten mal konnte im Qualifikationsmarathon mit dem kompletten Kader angetreten werden. Durch den dritten Tabellenplatz in der Hauptrunde, wo man dem HV RW Laupheim und der SG Ulm/Wiblingen den vortritt lassen musste, war man berechtigt den letzten Startplatz für die eingleisige Bezirksliga auszuspielen.

Hier ging es dann gegen die schwierig einzuschätzenden Gegner aus Ehingen und Saulgau. Das Losglück war zudem am Sonntag nicht auf Seiten des TVW, da man beide Partien direkt nacheinander bestreiten musste.

Hochmotiviert gingen die Jungs in das erste Spiel und zeigten gleich wer der Chef auf dem Platz ist. Gegen Ehingen konnte am Ende ein souveräner und nie gefährdeter Sieg mit 15-10 gefeiert werden.

Allen war klar, dass auch das zweite Spiel gegen den TSV Bad Saulgau gewonnen werden muss um sicher in der Bezirksliga zu sein. Das Spiel war wesentlich umkämpfter als die erste Partie und teilweise sag es gar nicht gut aus für den TVW. In Jakob Müller hatte man an diesem Tag aber einen sicheren Rückhalt im Tor der mitentscheidend für den Turniersieg war. Ansonsten zeigte die Mannschaft um das Trainergespann Höhn/Höhn eine geschlossene Mannschaftsleistung und steht am Ende zu Recht unter den besten 13 Handballmannschaften des Bezirk Bodensee/Donau (4 Mannschaften im Verbans- und 9 Mannschaften im Bezirksspielbetrieb ab September 2019). Wahrlich ein Erfolg für den männlichen Jugendhandball im TV Weingarten Handball.

Es spielten: Jakob Müller, Lasse Hauck, Dominik Pfund, Emil Brudereck, Philipp Liebke, Luca Enderle, Finn Rebholz, Lasse van Oelsnitz, Simon Perchner, Lukas Walzer und Marius Mücke