TV Weingarten Handball e.V.

BWOL - TVW-B-Mädels verpassen Überraschung bei Hbi Weilimdorf/Feuerbach

Hbi Weilimdorf/Feuerbach - TVW 32:28 (15:12)

B-weiblich
Baden-Württemberg-Oberliga
Hbi Weilimdorf/Feuerbach - TV Weingarten  32:28 (15:12)

 

Da war mehr drin - Spiel auf Augenhöhe beim Tabellenfünften

Erstes Spiel einer TVW-Mannschaft an einem Wochenende der Hauptfasnet überhaupt - und dann noch an einem Freitag im fernen Weilimdorf. Für die TVW-Mädels allerdings kein Grund, das Spiel abzuhaken, sondern mutig anzugehen. In der Anfangsphase zweier ersatzgeschwächter Teams, war es der Gast aus Weingarten, der die gefälligeren Ballwege bis zum freien Mitspieler im Angriff fand, während der Gastgeber sich besonders durch seine beste Akteurin, Rückraum Mitte Nadine Frohna (insgesamt 13 Treffer), im Spiel hielt. So dauerte es bis zur 18. Spielminute ehe die Hauptstädterinnen eine zeitweilige 3-Tore-Führung des TVW egalisieren konnten und erstmalig in Führung gingen. Der TVW blieb aber auch in der Folgezeit in Schlagdistanz. Wie schon so oft waren es aber zwei unnötige Treffer in der Schlussminute der ersten Hälfte, welche das an sich blendende Ergebnis noch etwas schmälerten.

Die Halbzeitansprache war klar - hier trafen keine völlig ungleichen Teams aufeinander und der TVW wollte sich weitere 25 Minuten teuer verkaufen. Das gelang dann auch bis zum 18:21 in der 36. Minute in hervorragender Weise. Der TVW bewies trotz der ungewohnten Anwurfzeit und weiten Anfahrt unter der Woche Moral und Spielwitz und hatte sichtlich Spaß an der vom Schiedsrichtergespann gut geführten Begegnung. Leider spielte aus TVW-Sicht die Torhüterin der Gastgeber Mitte des zweiten Durchgangs etwas die Spielverderberin, indem sie beste Einwurfmöglichkeiten fast aller Gästespielerinnen vereitelte. So reichte dann nach einem Zwischenspurt der Stuttgarterinnen auf einen 7-Tore-Abstand auch die Kraft beim TVW für nicht mehr als Ergebniskosmetik. Immerhin stellte der TVW mit 28 erzielten Treffern eine neue Saisonbestmarke auf - nimmt man die etlichen 100-prozentigen noch dazu, eine gute Ausgangslage für das nächste Spiel am kommenden Sonntag beim TuS Oberhausen (nahe Freiburg). 

TVW: Diana Zimmermann (Tor), Chrissy Zimmermann, Miriam Borrmann (4/2), Lena Haberbosch (2), Johanna Borrmann (9), Annika Datz, Alicia Neto (1), Johanna Veser (2), Nike Meichle (4), Katinka Karolyi (6)

 

Ein Dank der Mannschaft gilt auch an die sympatischen Gastgeber für das angenehme Spiel und die Stärkung vor der Heimfahrt in Form eines gemeinsamen Spaghettiessens!
Danke ebenso an unsere Fans Bettina Meichle (Kampfgericht), Christine Zimmermann und Teamfotografin Steffi Zimmermann für die Begleitung. Das Fanlager ergänzte unser ehemaliger Abwehrstratege der Herren Alex Uhl, inzwischen in Stuttgart heimisch, aber immer noch mit einem Netzwerk zum TVW - danke für Deinen spontanen Besuch!