TV Weingarten Handball e.V.

B-weiblich gelingt die Sensation - BWOL wir kommen

TVW trotzt bei Hitzeschlacht mit nur acht Mädels den Favoriten

BWOL-Quali-Turnier Handball Baden-Württemberg

in Kenzingen Südbaden, 01.06.2019

 

TVW - TSG Ketsch  14:19 (9:8)

TVW - HSG Freiburg  14:10 (6:8)

TVW - FA Göppingen  19:13 (8:7)

 

Der Wahnsinn geht weiter - nach Platz 1 in der HVW-internen Qualifikation, holt sich die B-weiblich auch beim finalen Qualifikationsturnier im Südbadischen zwei Siege und zieht souverän in die BWOL ein

Belächelt wurden die nur 8 Mädels des TVW beim Eintreffen nach gut dreieinhalbstündiger Anfahrt in Kenzingen. Doch nach nur 20 gespielten Minuten hatte sich der TVW den Respekt aller Anwesenden mit einer überraschenden Halbzeitführung gegen den turmhohen Favoriten aus Ketsch verdient. Der Nachwuchs des frischgebackenen Erstligaaufsteigers war sichtlich unzufrieden. Der TVW fand mit beweglichem und kreativen Angriffsspiel immer wieder Lücken in der Abwehr und war wieder einmal von allen Positionen gefährlich. In der Defensive überzeugte der TVW einmal mehr durch Disziplin und Einsatz. Durchgang zwei stand im Zeichen der überragenden Spielerin der Jungbären, Marlene Hermann, welche schlussendlich mit ihrer individuellen Klasse und insgesamt 9 Treffern den Unterschied ausmachte. 

Im zweiten Spiel, in der inzwischen tropisch warmen Halle, sah sich der TVW dem Zweitliganachwuchs aus Freiburg gegenüber. Auch hier dominierte der TVW das Geschehen mit einer exzellenten Abwehrarbeit, konnte aber in Durchgang eins eine Unmenge an Chancen nicht verwerten. Besser machten es die Mädels in Halbzeit zwei und ließen in 20 Minuten gerade mal zwei Gegentore zu. Während der Gegner bereits resignierte, drückten konditionsstarken Mädels des TVW noch mal aufs Tempo und sicherten sich verdient die ersten beiden Punkte.

Die Tabellenkonstellation sah vor, dass sich der TVW im abschließenden Spiel gegen den letztjährigen BWOL-Ligisten sogar eine Niederlage mit 6 Toren leisten konnten, ohne Platz 3 zu verlieren. Alle Rechenschiebereien waren aber umsonst - der TVW riss das Geschehen gegen stark abbauende Göppingerinnen mehr und mehr an sich und gewann auch in der Höhe verdient. 

Hatte der TVW im letzten Turnier noch den besten Angriff aller Teams, so stellten die gerade 8 Mädels in Kenzingen die beste Defensive und kamen darüber hinaus noch mit nur lediglich 2 Zeitstrafen im gesamten Turnier aus. Überragender Rückhalt im TVW-Team: Selina Grimm im Tor, welche sich durch spektakuläre Paraden die Anerkennung von Gegnern und Schiedsrichtern nach den Spielen verdient hatte. 

Imponierend auch die körperliche Verfassung der Mädels - eventuell wieder mal ein Verdienst vom Rohkost-Naturdoping oder Eisabreibungen aus dem Hause Meichle verbunden mit der tollen Unterstützung der zahlreichen mitgereisten Eltern! Vielen Dank dafür vom Team!

 

Mit dem Einzug in die BWOL gelingt dem TVW der größte Erfolg einer Jugendmannschaft in der Vereinsgeschichte und die Premiere auf Baden-Württembergebene im Jugendbereich.

Als krasser Außenseiter befinden sich die Mädels in der Saison 19/20 in folgendem Starterfeld der zehn besten Teams im Bundesland:

- TuS Metzingen
- SG BBM Bietigheim
- SG Kappelwindeck/Steinbach
- TV Nellingen
- TSG Ketsch
- HSG Freiburg
- Hbi Weilimdorf/Feuerbach
- TuS Oberhausen
- HSG Böblingen/Sindelfingen
- TV Weingarten Handball

Der Wahnsinn geht weiter...

 

TVW-B-Jugend in Kenzingen:
Selina Grimm (Tor), Chrissy Zimmermann, Miriam Borrmann, Johanna Veser, Johanna Borrmann, Teresa Datz, Nike Meichle, Katinka Karolyi

Betreuer: Oli Borrmann, Johanna Koch, Paula Komprecht (verletzt)

Kampfgericht: Bettina Meichle