TV Weingarten Handball e.V.

Damen 2 sichern sich wichtige Punkte im Derby gegen Ravensburg

Was die zweite Garde aus Weingarten am Sonntag Nachmittag ablieferte, war alles andere als eine Glanzleistung.

Aktive – Damen 2

Bezirksliga

TV Weingarten 2 – TSB Ravensburg 19:14 (8:4)

 

Damen 2 sichern sich wichtige Punkte im Derby gegen Ravensburg

 

Was die zweite Garde aus Weingarten am Sonntag Nachmittag ablieferte, war alles andere als eine Glanzleistung. Am Ende konnte man den TSB Ravensburg aber mit 19:14 besiegen und sich damit zwei weitere Punkte sichern. Den Anschluss an das Tabellenmittelfeld hat man damit wieder gefunden. Für die kommenden Begegnungen muss allerdings eine Schippe drauf gelegt werden.

Der TVW startete prinzipiell vielversprechend in die Partie. Gleich die ersten beiden Treffer durch Carolin Müller und Nicola Mirsberger zeigten, dass man die Punkte aus dem Derby entführen möchte. Jedoch ließ man sich dann vom einschläfernden Spiel der Gäste mitreißen und agierte viel zu verhal-ten. Während sich Ravensburg im Angriff abrackerte, vergab das Team um Spielmacherin Rebecca Hilebrand einen Ball nach dem anderen. Hälfte eins der Begegnung war fortan gespickt von techni-schen Fehlern, unvorbereiteten Abschlüssen und Unkonzentriertheit.

Bis zum Stand von 4:4 war die Begegnung noch völlig offen. Das Spiel plätscherte vor sich hin und Fortuna war an diesem Tag etwas mehr auf Seiten der Gastgeberinnen. So konnte man sich bis zur Halbzeit auf ein mageres 8:4 absetzen.

Trainer Samuel Richter forderte in der Halbzeit dann bessere Konzentration und mehr Konsequenz und Geduld in der Offensive. Dies gelang in Durchgang zwei dann zumindest phasenweise. Dennoch wurden unzählige 100% Chancen vergeben. So scheiterte man auch ganze fünf Mal vom Siebenmeter-Strich.

In den Schlussminuten versuchten es die Turmstädter noch mit einer Manndeckung, doch Weingarten konnte den Halbzeitvorsprung bis über die restliche Spielzeit verwalten und gewann schlussendlich verdient aber nicht glorreich mit 19:14.

TVW: Springer, Hajduk (beide Tor), Mirsberger (4), R. Hilebrand (4), C. Müller (4/1), J. Müller (2), No-wak (1), Przesadna (1), Freier (1), Fleschhut (1), Schneider (1), Hämmerle, Romer.