TV Weingarten Handball e.V.

TVW -Damen unterliegen im letzten Spiel gegen Reichenbach

Welfenstädterinnen greifen in der kommenden Saison wieder in der Landesliga an

TV Weingarten – TV Reichenbach 20:29 (8:15)

Sonntag, den 29.04.2018 Anpfiff 15:00 Uhr in der Großsporthalle in Weingarten

TVW-Damen unterliegen am Ende auch gegen Reichenbach

Für die erste Damenmannschaft des TVW ist am vergangenen Sonntag die Saison mit einer Niederlage zu Ende gegangen. Gegen den Tabellendritten aus Reichenbach unterlagen die Weingartenerinnen mit 20:29.

Der TVW absolvierte am vergangenen Sonntag ihren letzten Auftritt in der Württembergliga Süd und mussten dabei gegen starke Reichenbacher antreten. Obwohl es bei den Gästen „nur“ noch um Platz 3 ging, traten diese dennoch nahezu in Bestbesetzung in der Großsporthalle an. Beim TVW hingegen hatte man erneut wieder größere Nöte in der Aufstellung. Vor allem in der Abwehr mussten die Welfenstädterinnen improvisieren, nach-dem neben den Langzeitverletzten auch noch Barbara Koch und Carolin Müller fehlten, und somit vorallem der Abwehr-Innenblock völlig neuformiert werden musste. Obwohl die Welfenstädterinnen zunächst sogar mit 2:1 in Führung gingen, und Jeannette Pfahl im Tor des TVW immer wieder Bälle in dieser Phase entschärfen konnte, bemerkte man doch die ein oder andere Unstimmigkeit in der TVW-Abwehr. In der Folge nahmen die Gäste das Ruder in die Hand und gingen mit 3:7 in Front. Obwohl die Gäste aus Reichenbach physisch klar überlegen erschienen, hielten die Weingartenerinnen aber dennoch ordentlich dagegen und man konnte durch den Anschlusstreffer von Ann-Kathrin Kübler auf 7:9 verkürzen.

Doch in der Folge trat wieder das kleine TVW-Übel auf, klarste Chancen wurden nicht mehr verwertet, eine zunehmende Anzahl an „einfachen“ Fehlern im Spielaufbau wurden produziert und die Gäste nutzten diese gandenlos aus und lagen zur Halbzeit plötzlich mit 15:8 in Front. Der TVW spielte couragiert gegen einen starken Gegner, lagen aber zu diesem Zeitpunkt viel zu deutlich im Hintertreffen.

Die zweite Hälfte plätscherte dann eher nur noch vor sich hin. Der TVW versuchte den Schaden zu begrenzen und die Gäste taten bei sommerlichen Temperaturen auch nur noch das Nötigste. Der TVW kam zwar nochmals auf sechs Treffer durch einen Doppelschlag von Marion Merk heran und das Torhütergespann Pfahl / Spänle zeichneten sich weiterhin häufig mit Glanzparaden aus, doch kam dennoch keine größere Dramaturgie mehr in diesem Spiel auf und die klar favorisierten Gäste aus Reichenbach setzten sich am Ende verdient mit 29:20 durch.

Der TVW tritt nun in der kommenden Saison wieder in der Landesliga an, und muss dabei aus den gemachten Erkenntnissen der abgelaufenen Saison ihre Lehren ziehen. Dabei sind die wenig eingefahrenen Punkte in dieser Spielzeit nicht der zwingende Maßstab, nachdem man eine Vielzahl an starken Spielen zeigte, aber viel zu oft in den entscheidenen Phasen die nötige Cleverness und den „Killerinstinkt“ vermissen ließ.

Wenn die Welfenstädterinnen aus den gemachte Erfahrungen ihre Erkenntnisse ziehen, das Verletzungspech auch etwas dabei ausbleibt, darf man äußerst gespannt sein, wie die Weingartenerinnen in der kommenden Saison wieder zurück-kommen werden.