TV Weingarten Handball e.V.

Damen 1 mit Heimspiel gegen SG Burlafingen/PSV Ulm

TVW will eine andere Leistung an den Tag legen als noch im Hinspiel !

Damen 1 - SG Burlafingen / PSV Ulm

Samstag, den 03.02.2018 Anpfiff 18:00 Uhr

in der Großsporthalle in Weingarten

TVW Damen stehen vor der nächsten großen Hürde

Für die erste Damenmannschaft des TVW steht nach einer einwöchigen Spielpause erneut ein Heimspiel an. Mit der Spielgemeinschaft aus Burlafingen und Ulm ist der aktuelle Tabellenfünfte (17:13 Pkt.) zu Gast. Die Gäste reisen mit einem Sieg in der letzten Woche mit dem nötigen Rückenwind in die Welfenstadt.

Nachdem der TVW am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, konnten die Welfenstädterinnen um Johanna Koch etwas länger die knappe Niederlage gegen Nellingen (26:28) verdauen, als man nach einer starken Aufholjagd einen 7-Tore Rückstand egalisieren konnte, danach aber förmlich zu nervös agierte, den Gegner selbst ins Spiel wieder brachte und am Ende letztendlich knapp unterlegen war. „Wenn wir den Gegner beim zweimaligen Ausgleich (20:20; 23:23) in der Schlussphase nicht selbst wieder ins Spiel bringen, wären wir als Sieger vom Platz gegangen. Dennoch eine Hammer-Moral bewiesen“, so das Fazit vom TVW-Trainer.

Mit dem heutigen Gegner aus Burlafingen/Ulm steht sicherlich eine erneut schwere Aufgabe vor den Welfenstädterinnen. Zwar hat die SG mit langwierigen Verletzungen zum Teil zu kämpfen, konnten aber dennoch in der vergangenen Woche vor heimischem Publikum den Tabellenführer aus Göppingen mit 23:22 in die Knie zwingen!

Die Ulmer sind vor allem zu Hause eine Macht und bisher dort auch ungeschlagen. Auch der TVW bekam im Hinspiel diese Heimstärke leider äußerst massivst zu spüren, als man mit 17:43 völlig indisponiert unter die Räder kam.

Dieses Spiel ist aber inzwischen aus den Köpfen heraus und überhaupt kein Maßstab mehr für das heutige Rückspiel. Die Mannschaft brennt auf ihren ersten Erfolg, arbeitet dabei weiterhin dreimalig pro Woche und hofft somit nun auch, eine konstante Leistung über die kompletten sechzig Minuten heute auf die Platte zu bekommen. Bisher hat sich der TVW leider zu oft in nur kurzen Zeiträumen selbst aus dem Spiel genommen, das gilt es heute zwingend zu vermeiden. Schlüssel zum Erfolg wird sicherlich auch sein, das Konterspiel der Gäste in den Griff zu bekommen und sie dabei vor allem nicht gerade dazu einzuladen.

Wenn dies gelingt, und der TVW-Rückraum ebenso die Treffsicherheit aus der vergangenen Partie mitnehmen kann, wird das Weingartener-Publikum sicherlich eine wesentlich umkämpftere Partie (als zunächst das Hinspielergebnis vermuten lässt) erwarten dürfen.

Leider hat den TVW die ganze Woche erschwerend die aktuelle „Krankheitswelle“ breit erwischt und neben den ohnehin bestehenden Verletzten mussten mehrere Spielerinnen mit dem Training unter der Woche aussetzen und somit steht hinter einigen Akteurinnen voraussichtlich noch bis Samstagmorgen ein Fragezeichen. Mit Ariane Fessler und Jeannette Pfahl werden aber sicherlich verletzungsbedingt gleich zwei Torhüter ausfallen, dies wird der TVW aber mit Nicole Spänle ohne Probleme kompensieren können.

Vivien Drevenyi mit starker Partie zuletzt gegen Nellingen 2